Hamburger SV zu Gast in Dresden: Trotz Corona – so viele Zuschauer werden beim Pokal-Spiel erwartet

Trainer Daniel Thioune ist mit dem Hamburger SV am Montagabend bei Dynamo Dresden zu Gast.
Trainer Daniel Thioune ist mit dem Hamburger SV am Montagabend bei Dynamo Dresden zu Gast.
Foto: imago images/Michael Schwarz

Hamburg. Der Hamburger SV kann sich beim Pokal-Spiel in Dresden am Montag auf eine vergleichsweise große Kulisse freuen.

Die Partie zwischen Dynamo Dresden und HSV wird vor mindestens 8000 Zuschauern ausgetragen - für aktuelle Verhältnisse eine beachtliche Anzahl an Fans. Das verkündeten die Sachsen am Freitag auf der Pressekonferenz vor der Erstrundenpartie.

HSV zu Gast in Dresden

„Dieses Spiel wird sicherlich anders sein, als wir alle Fußball kennen. Aber nach der Pandemie ist es für alle interessant zu sehen, wie Großveranstaltungen möglich sind. Daher haben wir eine große Verantwortung und müssen jeden mitnehmen, dass er sich an die Regeln hält“, erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Da bisher noch nicht alle Karten verkauft worden und in dieser Zahl auch die im Hygienekonzept vorgesehenen Abstandsplätze enthalten sind, ist die Benennung einer genauen Zuschauerzahl noch nicht möglich. Bisher seinen 10 000 Plätze belegt.

---------

Weitere News zum Hamburger SV:

----------

Erstmals seit sechs Monaten werden am 14. September (18.30 Uhr/Sky) wieder Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion zugelassen. Ein offizielles Limit wird aber auch von Dynamo nicht benannt. Der Verein liebäugelt jedoch mit einer fünfstelligen Zahl. (dhe/dpa)