Veröffentlicht inHSV

Hamburger SV: Spieler darf kaum auf den Platz – deshalb geht er einen überraschenden Schritt

Hamburger SV HSV Mikkel Kaufmann Tim Walter Trainer Regionalliga Robin Meißner
HSV-Spieler Mikkel Kaufmann im Spiel gegen Werder Bremen. Foto: picture alliance/dpa/Revierfoto

Beim Hamburger SV wartet Mikkel Kaufmann noch auf seine große Chance. Bislang blieb ihm nur die Rolle des Jokers.

Doch der Youngster will mehr Spielzeit beim Hamburger SV – und ist dafür zu vielem bereit.

Hamburger SV: Kaufmann sammelt HIER Spielminuten

Bislang verläuft die Saison für Mikkel Kaufmann sehr trostlos. Als junger, hungriger Stürmer muss es besonders bitter sein, seine Mannschaft zum Großteil nur von der Bank aus unterstützen zu können.

An Angreifer Robin Meißner kommt er derzeit jedoch nicht vorbei. Sodass er nach zehn Spieltagen nur auf magere 78 Spielminuten kommt. Doch wie soll er sich beweisen ohne Einsatzzeit?

+++ Hamburger SV: SO macht der HSV seine Fans stolz – „Super, dass ihr sowas macht“ +++

—————

Daten und Fakten zum Hamburger SV:

  • Der Hamburger SV oder einfach nur HSV ist ein Sportverein aus Hamburg
  • Er entstand am 2. Juni 1919 durch den Zusammenschluss der drei Vereine SC Germania von 1887, Hamburger FC von 1888 und FC Falke 06
  • Der HSV ist derzeit der neuntgrößte Sportverein in Deutschland und weltweit auf Rang 21 (Stand Februar 2020)
  • Der HSV stammt ursprünglich aus dem Stadtteil Rotherbaum im Bezirk Eimsbüttel. Mittlerweile befindet sich der Sitz im Bezirk Altona im Stadtteil Bahrenfeld
  • Der HSV trägt seine Spiele im Volksparkstadion aus, es hat 57.000 Plätze

—————

Das wird sich die Leihgabe vom FC Kopenhagen wohl auch gedacht haben und stand deshalb laut Inforamtionen der „Hamburger Morgenpost“ am Dienstag „auf eigenen Wunsch“ im Aufgebot von der Zweiten Garde des HSV.

Zwar ließ ihn Trainer Pit Reimers gegen den Regionalligisten SC Weiche Flensburg über die volle Distanz spielen, an der 0:2-Niederlage konnte er jedoch nichts ändern.

Hat Mikkel noch eine Chance beim HSV?

Ähnliches erhoffte sich der 20-Jährige während der Länderspielpause. Bei seiner Reise zur dänischen U21-Nationalmannschaft wollte er verlorene Spielzeit wieder gutmachen, doch daraus wurde nichts.

———————–

Noch mehr News zum HSV:

———————–

In der EM-Quali gegen Belgien wurde er lediglich in der 90. Minute eingewechselt. Und auch auf einen Einsatz im HSV-Dress in der 2. Liga wartet er seit dem Derbysieg in Bremen vor einem Monat.

Beim 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf stand er nicht mal mehr im Kader von Trainer Tim Walter. Nach dem U21-Spiel absolvierte er am Mittwoch erstmal Regenerationstraining. Dass er für die nächste Partie gegen den SC Paderborn (22.Oktober, 18.30 Uhr) wieder berücksichtigt wird, scheint unwahrscheinlich. (cg)