Hamburger SV: Verein stellt neuen Sponsor vor – eine Abteilung darf sich besonders freuen

Der Hamburger SV um Vorstand Frank Wettstein hat einen neuen Sponsor präsentiert.
Der Hamburger SV um Vorstand Frank Wettstein hat einen neuen Sponsor präsentiert.
Foto: imago/Revierfoto

Der Hamburger SV hat einen weiteren großen Schritt gemacht, um sich in finanzieller Hinsicht zu stabilisieren.

Vor dem dritten Spieltag in der zweiten Liga präsentierte der HSV die Telekom als neuen Exklusivpartner. Das Unternehmen wird den Verein in Zukunft auf mehreren Ebenen unterstützen.

Hamburger SV: Telekom will Stadioninfrastruktur verbessern

Gerüchte gab es bereits seit einigen Tagen, jetzt ist es offiziell. Der Hamburger SV hat mit der Telekom einen neuen Sponsor gefunden. Der Vertrag mit dem Telekommunikationsunternehmen ist zunächst auf drei Jahre bis 2023 datiert.

„Wir haben mit der Telekom Deutschland GmbH einen renommierten Partner gewonnen, der sehr an der aktuellen und nachhaltigen Entwicklung unseres Clubs interessiert ist und seine Expertise in die Partnerschaft einbringt“, erklärte HSV-Vorstand Frank Wettstein den Deal.

Wie viel Geld die Partnerschaft in die Kassen des Vereins spült, darüber äußerte sich keiner der Beteiligten. Wohl aber über die vielen Projekte, die beide Seiten in Zukunft angehen wollen. Die Telekom wird in Zukunft die HSV-Stiftung „Der Hamburger Weg“ unterstützen.

---------------

Daten und Fakten zum Hamburger SV:

  • Der Hamburger SV oder einfach nur HSV ist ein Sportverein aus Hamburg
  • Er entstand am 2. Juni 1919 durch den Zusammenschluss der drei Vereine SC Germania von 1887, Hamburger FC von 1888 und FC Falke 06
  • Der HSV ist derzeit der neuntgrößte Sportverein in Deutschland und weltweit auf Rang 21 (Stand Februar 2020)
  • Der HSV stammt ursprünglich aus dem Stadtteil Rotherbaum im Bezirk Eimsbüttel. Mittlerweile befindet sich der Sitz im Bezirk Altona im Stadtteil Bahrenfeld
  • Der HSV trägt seine Spiele im Volksparkstadion aus, es hat 57.000 Plätze

---------------

Zusätzlich sollen, so teilen es die Hamburger mit, viele Digitalisierungsprojekte umgesetzt werden. Ebenso soll die Infrastruktur des Volksparkstadions verbessert werden, um den Fans ein noch besseres Erlebnis zu bieten.

Darüber hinaus wird die Telekom auch Hauptsponsor des HSV. Allerdings nicht bei der Profi-Fußball-Abteilung, sondern in der eSport-Academy des Vereins. Im virtuellen Sport sind die Hamburger bereits seit einigen Jahren vertreten. Mit der neuen Unterstützung soll die Entwicklung dieses Bereichs weiter vorangetrieben werden.

Hamburger SV trifft auf Aue

Mit viel Rückenwind geht der Hamburger SV am Sonntag in sein nächstes Zweitligaspiel gegen Erzgebirge Aue. Nach zwei Siegen zum Auftakt wird Daniel Thioune die Konzentration seiner Spieler aufrechterhalten wollen.

------------

Weitere Neuigkeiten zum Hamburger SV:

------------

Dabei muss der Trainer allerdings auf zwei wichtige Akteure verzichten. Neben Sony Kittel wird auch David Kinsombi ausfallen. Kittel laboriert immer noch an einem grippalen Infekt. Kinsombi fällt mit einem Muskelfaserriss dagegen noch länger aus. (mh)