Hamburger SV: Riesen-Wirbel! Hat der HSV einen kleinen Fan beleidigt?

Hat der Hamburger SV auf Twitter einen kleinen Jungen übel beleidigt?
Hat der Hamburger SV auf Twitter einen kleinen Jungen übel beleidigt?
Foto: imago images/RHR-Foto, Twitter/HSV

Hamburg. Der Vorwurf wiegt schwer: Hat der Hamburger SV einen kleinen HSV-Fan im Internet übel beleidigt?

Im Netz kursiert der Screenshot eines angeblichen Chatverlaufs, der den Hamburger SV schwer belastet. Gepostet wurde er von Twitter-Nutzer „Hatake“, der selbst das Opfer des Vorfalls gewesen sein soll.

Hamburger SV: Twitter-Nutzer wirft HSV üble Beleidigung vor

Mit einem Foto soll „Hatake“ den Zweitligisten angeschrieben und sich beworben haben, für den HSV zu spielen. Nach einer freundlichen Absage des HSV-Teams soll er anschließend frech nach Freikarten für das nächste Spiel gefragt haben.

„Alles klar, normalerweise machen wir so etwas nicht, aber ich drück heute mal ein Auge zu. Wir bräuchten einmal Vor- und Nachnamen und deine Anschrift“, lautet die Antwort des Vereins laut Screenshot.

Dann wird es hart! Als „Hatake“ seine Anschrift dann sendete, habe der Hamburger SV geschrieben: „Herzlichen Glückwunsch, hast dein Leben lang Hausverbot in unserem Stadion und jetzt geh jemand anderem [auf die] Nerven. Habe besseres zu tun als mich um so kleine Bastarde wie dich zu kümmern.“

----------------------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

----------------------------------------------

Wie bitte?! Ist das Twitter-Team des HSV verbal komplett entgleist?

Der Hamburger SV reagiert auf den heftigen Vorwurf und veröffentlicht am Dienstagabend ein deutliches Dementi.

„Wir möchten klarstellen, dass der dargestellte Schriftverlauf des Twitterusers Hatake so auf keinen Fall stattgefunden hat und uns von den Anschuldigungen klar distanzieren! Sein Handeln, Schriftverläufe nicht wahrheitsgemäß zu verändern, verurteilen wir!“, heißt es.

----------------------------------

Mehr zum Hamburger SV:

----------------------------------

Ein Fake also? Darauf deutet einiges hin. Die fehlerhafte Schreibe des HSV-Teams ist unüblich, zudem hat „Hatake“ seinen Account inzwischen gelöscht. (dso)