Veröffentlicht inHSV

Hamburger SV: Magath zerlegt den HSV – mit dieser knallharten Abrechnung

hamburger-SV-felix-magath
Felix Magath teilt gegen die Oberen des Hamburger SV aus. Foto: imago images/Norbert Schmidt

Bittere Abrechnung für den Hamburger SV. Nachdem man auch im zweiten Jahr den Aufstieg vergeigte, rechnen jetzt reihenweise Legenden mit dem Verein und dessen Führung ab. Der neuste in der Liste: Felix Magath.

Die Legende des Hamburger SV nimmt sich die Führung des Hamburger SV zur Brust.

Hamburger SV: Keine Frage des Trainers

Was läuft falsch beim Hamburger SV? Diese Frage stellen sich die Fans des Vereins schon seit einigen Jahren. Jahr für Jahr verschlechtert sich die Mannschaft, Jahr für Jahr rauscht man an den eigenen Zielen vorbei. Die Folge: Haufenweise Trainerentlassungen und jeden Sommer aufs Neue ein Kaderumbruch.

——————

Das ist Felix Magath:

  • Geboren am 26. Juli 1953
  • Als Spieler des HSV von 1976 bis 1986 aktiv
  • Absolvierte 306 Pflichtspiele bei denen ihm 46 Tore gelangen
  • Schoss im Finale des Europapokal der Landesmeister 1983 das entscheidende Tor für die Hamburger

—————–

Geht es nach Felix Magath sind diese Aspekte allerdings die kleinsten Probleme des HSV. Er glaubt, dass sich innerhalb des Vereins grundsätzlich etwas ändern müsste. „Es ist überdeutlich, dass es keine Frage eines Trainers ist. Es stimmt grundsätzlich was nicht in diesem Verein“, sagte Magath in einem Interview mit der „Bild“.

Daher glaube er auch nicht, dass sich mit dem neuen Trainer Daniel Thioune automatisch der Erfolg einstellen werde. Der frühere HSV-Spieler fordert stattdessen neues Personal auf anderer Ebene: „Ich habe keine Ahnung, warum niemand da ist, der diesen Laden irgendwann mal aufräumt“, beschwert sich der 66-Jährige.

Jansen der falsche Präsident?

Auch Präsident Marcell Jansen bekommt sein Fett weg. Geradezu zynisch merkt Magath bei seinen Ausführungen an: „Der HSV hat viele ehemalige Spieler, die viel erreicht haben. Aber es werden welche genommen, die mit dem HSV mal um Platz sieben gespielt haben oder abstiegen sind.“

—————–

Mehr zum Hamburger SV:

—————–

Jansen war von 2008 bis 2015 für den Hamburger SV aktiv – quasi die Zeit in der sich der Verein langsam auf dem absteigenden Ast befand. Vor über einem Jahr hatte er das Amt des Präsidenten bei den Hamburgern übernommen, vor wenigen Monaten stieg er auch zum Aufsichtsratsmitglied der Fußball AG des HSV auf.

„Ich weiß nicht, was das Kriterium für jemanden ist, der den HSV wieder nach vorne bringen soll“, lästert Magath weiter.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Magath selbst hat in seiner Rolle als Funktionär bei den Würzburger Kickers ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Die Kickers machten am letzten Spieltag der dritten Liga den Aufstieg perfekt. In der kommenden Saison werden sich daher die Wege von Felix Magath und Marcell Jansen mindestens zwei Mal kreuzen. (mh)