Hamburger SV: Hammer! Ex-HSV-Coach kehrt in die Bundesliga zurück

Hannes Wolf (l.), Ex-Coach des Hamburger SV, übernimmt einen Trainerjob in der Bundesliga.
Hannes Wolf (l.), Ex-Coach des Hamburger SV, übernimmt einen Trainerjob in der Bundesliga.
Foto: IMAGO / Michael Schwarz

Hammer in der 1. Bundesliga! Ein ehemaliger Trainer des Hamburger SV ist zurück in der höchsten deutschen Spielklasse.

Er übernimmt den Trainerjob bei Champions-League-Aspirant Bayer Leverkusen.

Hamburger SV: Ex-Coach zurück in der Bundesliga

Bayer hat am Dienstagvormittag die Reißleine gezogen und Cheftrainer Peter Bosz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Damit reagiert der Klub auf die anhaltende Negativ-Serie der Werkself. Von den vergangenen acht Spielen konnte Leverkusen nur ein einziges gewinnen (gegen Gladbach).

+++ Nächster Rückschlag beim HSV! ER verletzt sich im Training +++

Die Nachfolge für Bosz steht schon fest: Es übernimmt Ex-HSV-Coach Hannes Wolf. Bis zum Saisonende steht der 39-Jährige damit wieder an der Seitenlinie in der Bundesliga.

Zuletzt hatte Wolf die deutsche U18-Nationalmannschaft leiten sollen, jedoch aufgrund der Corona-Pandemie kein einziges Spiel mit dieser Mannschaft absolviert. Davor war er ein knappes Jahr beim belgischen KRC Genk, wo er rund ein halbes Jahr nach seinem Aus beim Hamburger SV den Cheftrainerposten übernommen hatte.

+++ Hamburg: Kiez-Gastronom platzt der Kragen – „Es geht ums nackte Überleben“ +++

Ex-HSV-Coach soll Champions-League-Quali sichern

Das Ziel für Wolf soll bei Bayer nun aber nicht mehr unbedingt die Champions-League-Qualifikation sein. Der Abstand auf Rang vier beträgt immerhin schon sieben Punkte.

Das internationale Geschäft soll er aber sichern. „Unsere internationalen Ambitionen bestehen weiterhin, wir sind als derzeitiger Tabellen-Sechster auf einem Europa-League-Rang, und den wollen wir mindestens verteidigen“, sagte Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes.

--------------------

Top-News aus Hamburg:

--------------------

Wolf geht in sein zweites Bundesliga-Jahr. Sein erstes erlebte er nach dem Aufstieg mit Stuttgart. Hinzu kommen zwei Jahre Erfahrung in der zweiten Liga, darunter eines beim HSV (Saison 2018/19).

Wolf kehrt im Sommer zum DFB zurück

Das Vergnügen dauert für Wolf aber definitiv nicht länger als acht Spieltage, den Rest der aktuellen Saison. Im Sommer wird er wieder zu seiner Tätigkeit in der DFB-Jugend zurückkehren. Auf der Vorstellungs-PK in Leverkusen dankte er dem DFB, „dass er mir diese Aufgabe auf kurzem Weg möglich gemacht hat“.
(the)