HSV: Direkt neben dem Volksparkstadion! Verein plant spannende Neuerung, von der auch du profitieren kannst

Der HSV plant ein neues Großprojekt unweit des Volksparkstadions.
Der HSV plant ein neues Großprojekt unweit des Volksparkstadions.
Foto: imago images/Spine Architects; Montage: Moin.de

Hamburg. Es tut sich was rund um das Volksparkstadion, der Heimat des HSV!

Am Dienstagmorgen teilte der HSV mit, dass im Spätsommer 2021 der Bau eines neuen medizinischen Sportzentrums beginnen soll – direkt neben der Alexander Otto Akademie und dem Volksparkstadion.

HSV plant Groß-Projekt direkt neben Volksparkstadion

Geplante Fertigstellung ist im ersten Halbjahr 2023. Das Groß-Bauprojekt soll gemeinsam mit der Firma „Philips“ und dem „Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)“ realisiert werden.

Betreiber soll die „Athleticum am Volkspark GmbH“ sein. Auch Freizeitsportler sollen sie später nutzen können. „Das Athleticum soll ein öffentliches Angebot für Vorsorge, Diagnostik und Behandlung in einem sportlichen Umfeld schaffen und sich nachhaltig auf den Bezirk Altona, Hamburg und die ganze Region auswirken“, erklärte Frank Wettstein, Vorstand der HSV Fußball AG.

Das Konzept soll in einem Gebäude auf einer Teilfläche des Parkplatzes „Gelb“ entstehen. Das neue Groß-Projekt war nötig geworden, weil im alten Standort nicht mehr genug Platz war.

HSV will „führendes Zentrum für Sport und Bewegung etablieren“

„Die Sportmedizin des UKE ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Um unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Versorgung anbieten zu können, möchten wir unsere Sportmedizin weiter ausbauen“, erklärte Prof. Dr. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKE.

---------------

Top-News zum Hamburger SV:

---------------

„Da auf dem Campus des UKE aufgrund seiner zentralen Lage in Eppendorf nur ein begrenzter Raum zur Verfügung steht, ist ein Ausbau vor Ort nicht möglich. Die Lage am Volkspark mit der engen Anbindung an unseren langjährigen Partner HSV ist daher ideal.“

„Ziel der Partnerschaft ist es, ein neues und bisher einmaliges Level in der sportmedizinischen Versorgung zu erreichen und das Athleticum am Volkspark mit innovativen Gesundheitslösungen als führendes Zentrum für Sport und Bewegung zu etablieren“, heißt es in der HSV-Meldung weiter. (ms)