HSV: Heißt das Volksparkstadion bald SO?

HSV: Trägt das Stadion bald einen neuen Namen?
HSV: Trägt das Stadion bald einen neuen Namen?
Foto: imago images / Baering

Der HSV ist weiterhin auf der Suche nach neuen Sponsoren. Weil der Verein wegen dem erneuten Zweitliga-Verbleib und den Auswirkungen von Corona finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet ist, verhandelt der HSV aktuell mit möglichen neuen Partnern.

Dabei soll auch wieder die Option in den Vordergrund gerückt sein, die Namensrechte des Volksparkstadions zu verkaufen. Bringt der HSV damit die Fans gegen sich auf?

HSV: Steigt die Telekom als Investor ein?

Der Saisonauftakt verlief für den Hamburger SV ziemlich erfolgreich. In zwei Spielen gab es zwei Siege gegen Düsseldorf und Paderborn. Auf lange Sicht plagen den Klub dennoch weiter Geldsorgen. Auch wenn nach langem Suchen mit „Orthomol“ ein neuer Trikotsponsor gefunden wurde, soll das noch nicht alles sein.

-------------------------------

SC Paderborn - HSV 3:4 (3:2)

Tore: 0:1 Wintzheimer (14.), 0:2 Terodde (24.), 1:2 Srbeny (33.), 2:2 Führich (36.), 2:3 Führich (38.). 3:3 Terodde (56.), 3:4 Hunt (83.)

Alle Highlights hier >>>

-------------------------------

Wie „Sport 1“ berichtet sollen die Bosse des Hamburger SV aktuell mit Vertretern der deutschen Telekom über den Verkauf von HSV-Aktien an das Unternehmen in Gesprächen stehen. Wie groß der Anteil sein soll, darüber gibt es keine Information.

Aktuell sind 23,81 Prozent der Anteile an der HSV Fußball AG in Händen von Investoren. Der Löwenanteil liegt dabei bei Klaus-Michael Kühne. Dieser hatte in der Vergangenheit öffentlich mit dem Gedanken gespielt, seine Aktien zu verkaufen.

-------------

Die Namen des Volksparkstadions:

  • Bis 2001: Volksparkstadion
  • 2001 bis 2007: AOL Arena
  • 2007 bis 2010: HSH Nordbank Arena
  • 2010 bis 2015: Imtech Arena
  • Seit 2015: Volksparkstadion

-------------

Jedoch soll es bei den Verhandlungen mit der Telekom nicht nur um HSV-Aktien sondern auch um die Namensrechte am Volksparkstadion gehen. Sollen sich beide Seiten darauf einigen, könnte das Stadion also schon bald etwa „Telekom-Arena“ heißen.

-------------

Weitere News zum Hamburger SV:

--------------

Es wäre nicht das erste Mal in der Geschichte des Volksparks, dass das Stadion umbenannt würde. Bis 2015 hieß es beispielsweise noch „Imtech Arena“, ehe Kühne die Rechte aufkaufte und den Fans das Volksparkstadion zurückgab. Dieser Deal ist nun allerdings ausgelaufen.

Widerstand durch HSV-Fans?

Den Fans des HSV dürfte es wahrscheinlich nicht gefallen, sollte der Stadion-Name wieder einmal geändert werden. Jedoch dürften die Bosse in diesem Fall weniger auf die Fans als auf die Vereinskasse blicken. (mh)