Sportschau (ARD): Esther Sedlaczek spricht Tacheles – darum kehrte sie Sky den Rücken

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Wo läuft was? Die Verteilung der Fußball-Übertragungsrechte kann etwas verwirrend sein. Wir verschaffen euch einen Überblick.

Beschreibung anzeigen

Pünktlich zur EM 2021 wartet die Sportschau (ARD) mit einem neuen Gesicht auf.

Esther Sedlaczek beerbt Matthias Opdenhövel und wird bereits beim großen Turnier in der ARD-Sportschau moderieren. Ein krasser Neustart für die langjährige Sky-Frau. Nicht nur, weil es vom Pay-TV ins öffentlich-rechtliche Fernsehen geht.

Sportschau (ARD): Esther Sedlaczek debütiert bei EM 2021 – und verrät Gründe für das Sky-Aus

Auch die Position bringt viel Neues mit sich. Bei Sky kannte man Esther Sedlaczek vor allem am Spielfeldrand. Als Feldreporterin stand sie direkt am Geschehen und in unmittelbarem Kontakt mit Spielern, Trainern und Verantwortlichen.

Als Moderatorin der Sportschau (ARD) wird der Dienst nun praktisch reine Studioarbeit. Aber wird ihr der Duft von Rasen und der direkte Augenkontakt mit den Stars nicht fehlen?

Doch, gesteht Sedlaczek jetzt. Gleichzeitig erklärt sie die wahren Gründe, warum sie Sky den Rücken kehrte, um pünktlich zur EM 2021 in der ARD ein neues Abenteuer zu wagen.

+++ Wann spielt Deutschland bei der EM 2021? Alle Anstoßzeiten des DFB-Teams im Überblick +++

„Bei Sky war ich in den letzten zehn Jahren immer sehr nah dran am Spielgeschehen, stand im Austausch mit den Spielern und Verantwortlichen. Klar, das wird jetzt wegfallen, und das wird mir sicher auch fehlen“, gesteht sie in einem Interview mit dem Medienmagazin „DWDL“.

Sedlaczek über Sportschau: „Sportliche Vielfalt eine ganz andere als bei Sky“

„Was ich in den letzten Jahren aber nicht hatte, waren Welt- und Europameisterschaften oder Olympische Spiele. Bei der ARD ist die sportliche Vielfalt eine ganz andere als bei Sky.“

------------------------------

Alles Wissenswerte zur EM 2021:

EM 2021: Türkei – Italien: Schock wenige Stunden vor Anpfiff! Star fällt fürs komplette Turnier aus

EM 2021: Spielplan, Spielorte, Stadien – alle Infos auf einen Blick

------------------------------

Die EM 2021 und die vielen weiteren Großereignisse, die die ARD-Sportschau überträgt – sie waren also einer der Hauptgründe für den Wechsel ins Erste.

Sportschau-Debütantin: „Zeitpunkt, einen neuen Schritt zu gehen“

Aber nicht der einzige. „Irgendwann kommt einfach der Zeitpunkt, einen neuen Schritt zu gehen. Davon abgesehen macht mir die Arbeit im Studio großen Spaß, insbesondere wenn man die Zeit hat, etwas mehr in die Tiefe zu gehen“, sagt Esther Sedlaczek gegenüber „DWDL“.

Bei der EM 2021 in der Sportschau (ARD) wird sie neben Jessy Wellmer und Alexander Bommes als Moderatorin fungieren. Sedlaczek wird dabei wohl vorrangig im Sportschau-Club zu sehen sein. Alles über die Moderatoren und Experten der TV-Sender erfährst du hier >>