Bayern München – Insider deckt auf: Mit diesem dreisten Transfer-Trick scheiterte Salihamidzic

Bayern München scheiterte laut Leeds-Insider beim Cuisance-Poker mit einer rotzfrechen Forderung.
Bayern München scheiterte laut Leeds-Insider beim Cuisance-Poker mit einer rotzfrechen Forderung.
Foto: imago images, Collage: DER WESTEN

München. Nicht bestandener Medizincheck? Von wegen! Der Grund, warum die Leihe von Michael Cuisance von Bayern München zu Leeds United platzte, hatte offenbar einen ganz anderen Grund.

Wie der ehemalige Leeds-Profi und –Angestellte Jermaine Beckford jetzt im Podcast „Doing A Leeds“ enthüllt, scheiterte der Deal an einer späten wie frechen Forderung von Bayern München.

Bayern München: Frecher Transfer-Trick scheiterte

Zunächst hatte es geheißen, Cuisance wäre beim Premier-League-Aufsteiger durch den Medizincheck gefallen. Dem widersprach der Franzose vehement. „Es gab kein Problem beim Medizincheck, der mit Marseille lief sehr gut, ich bin in Form und bereit zu spielen“, stellte er klar und auch sei neuer Klub OM bestätigte einen reibungslosen Check.

Was war es dann, was den Deadline-Day-Deal scheitern ließ? Beckford behauptet: Die Bayern versuchten es mit einer ganz frechen Forderung.

--------------

Weitere Fußball-News:

Sky-Hammer! Frank Buschmann spielt mit Abschiedsgedanken

Deutschland – Schweiz: Irres Spiel mit irren Patzern – aber wieder kein Sieg

FC Bayern München: Wegen Lewandowski! Zoff-Gefahr mit dem polnischen Verband?

---------------

Bayern wollten Ablöse und günstigere Rückkauf-Klausel

Demnach pochte Bayern München auf eine Ablöse von 20 Millionen Pfund, soll gleichzeitig aber auf eine Rückkauf-Klausel über 10 Millionen Pfund bestanden haben.

„Das macht keinen Sinn. Das heißt, sie wollten ihn günstig zurückholen", verriet Beckford. Tatsächlich hätten die Bayern für einen Ergänzungsspieler in kürzester Zeit durch Ziehen der Klausel 10 Millionen Pfund (rund 11 Millionen Euro) Gewinn machen können.

---------------

Das ist Michael Cuisance:

  • Geboren am 16. August 1999 in Straßburg, Frankreich
  • Ausgebildet in der Jugendabteilung von Racing Straßburg (später SC Schiltigheim und AS Nancy)
  • Position: Zentrales Mittelfeld
  • Profidebüt am 19. September 2017 für Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart

---------------

Klar, dass sich Leeds darauf nicht einließ. So blieb nur die Leihe nach Marseille. (dso)