DAZN lässt Bombe platzen! Entscheidung im Rechte-Poker gefallen

Zwischen DAZN und Sky gibt es seit Jahren eine wahre Rechte-Schlacht.
Zwischen DAZN und Sky gibt es seit Jahren eine wahre Rechte-Schlacht.
Foto: imago images/Philipp Szyza, Montage: DER WESTEN

Die nächste Runde in der Rechte-Schlacht – wieder geht sie an DAZN!

Der Streamingdienst sichert sich die exklusiven TV-Rechte an einer europäischen Top-Liga. Ab der kommenden Saison werden alle Spiele der Serie A in Italien bei DAZN zu sehen sein. Jedoch kommt ein Detail des Übertragungsdeals überraschend.

DAZN: Mehr Spiele für weniger Geld

Monatelang hatten die Verantwortlichen der Serie A mit den Bewerbern verhandelt. Nun steht fest: DAZN schnappt sich die gesamten Rechte für das italienische Oberhaus. Sieben Partien pro Spieltag wird der Anbieter von 2021 bis 2024 exklusiv zeigen. Fans in Italien werden somit an den Streamingdienst gebunden.

Die drei übrigen Spiele sollen co-exklusiv gemeinsam mit Sky übertragen werden. Hier ist die endgültige Entscheidung allerdings noch nicht gefallen. Der neue Deal gilt allerdings nur für die Übertragung auf dem italienischen Markt. Für DAZN bedeutet das dennoch einen weiteren großen Schritt in der Rechte-Landschaft.

+++ Sky kündigt große Neuerung an – und löst damit Freude bei den Zuschauern aus +++

Den neuen Deal lässt sich der Streaming-Anbieter einiges kosten. Mehreren Berichten zufolge soll DAZN rund 840 Millionen Euro pro Saison auf den Tisch legen. Gemeinsam mit den zusätzlichen kalkulierten 70 Millionen Euro von Sky, bekämen die italienischen Klubs knapp über 900 Millionen Euro TV-Gelder ausgeschüttet.

-----------

Das ist DAZN:

  • Streaming-Anbieter für Livesport
  • Seit 2016 in Deutschland empfangbar
  • Für den deutschsprachigen Raum hält DAZN unter anderem Übertragungsrechte an der Bundesliga, der Champions League oder auch der National Football League (NFL)
  • Ab der Saison 2021/2022 werden alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga exklusiv live übertragen

------------

Das wäre insofern beachtlich, als das der aktuell geltende Vertrag eine höhere Summe einbringt. Bis zuletzt hatten die Liga-Verantwortlichen gehofft, dass man die Einnahmen nochmals steigern könne. Doch die Auswirkungen der Coronapandemie sind auch hier spürbar.

------------

Weitere Neuigkeiten aus dem Sport:

-------------

Letztendlich begnügte sich ein Großteil der Vereine mit den neuen Regelungen und stimmte dem Rechtepaket für die kommenden drei Saisons zu.

DAZN jubelt über neuen TV-Deal

„Da unser Geschäft weltweit erheblich an Dynamik gewinnt, hat DAZN diese strategische und disziplinierte Investition getätigt, um das Wachstum in einem unserer Kernmärkte weiter zu beschleunigen“, zitiert das Medienmagazin „DWDL“ den Co-CEO von DAZN James Rushton.

Zuletzt hatte DAZN für den deutschen Markt auch ein größeres Rechtepaket für die Bundesliga erworben. Ab der kommenden Saison werden alle Freitags- und Sonntagspiele dort zu sehen sein.

Die Übertragungsrechte für die Serie A, waren nicht die einzigen, die sich DAZN sichern konnte. Auch diese Topliga wird in Zukunft weiter beim Streaminganbieter gezeigt. Hier alle Einzelheiten.

Champions League ab 2021 auf DAZN

In der Champions League wird DAZN ab der kommenden Saison der größte Anbieter in Deutschland sein. Der Streaming-Anbieter luchste Sky den Löwenanteil der Spiele ab. 121 von 138 Spielen werden dort exklusiv zu sehen sein. Weitere Spiele werden auf Amazon und im ZDF (Finale) zu sehen sein.

+++ Sebastian Vettel: Harte Worte von Formel 1-Experten – DAS ist sein Problem +++

Wer am Freitag voller Vorfreude auf die Bundesliga DAZN einschaltet und sich auf ein Flutlichtspiel freut, dürfte ziemlich enttäuscht sein. Denn da läuft kein Spiel. Das ist der Grund.

--------------------------------

Bundesliga und Europapokal – wer zeigt was ab 2021/22?

  • Bundesliga-Freitag - DAZN
  • Bundesliga-Samstag - Sky
  • Bundesliga Sonntag - DAZN
  • 2. Bundesliga - Sky
  • Champions League - DAZN/Amazon
  • Europa League - RTL

--------------------------------

Guardiola über Haaland

Auch das Spiel des BVB bei Manchester CIty läuft am Dienstagabend bei DAZN. Im Vorfeld irritierte City-Coach Pep Guardiola mit Aussagen über BVB-Star Erling Haaland ().

Am Ende siegten Peps Citizens im Hinspiel knapp 2:1. Eine Szene sorgte bei Spielern und Fans des BVB aber für mächtig Ärger. (mh)