FC Bayern München: Flick sieht Nachteile – wird DAS im Titelkampf zum Verhängnis?

FC Bayern München: Hansi Flick ist nicht ganz zufrieden.
FC Bayern München: Hansi Flick ist nicht ganz zufrieden.
Foto: imago images / ActionPictures

Die Länderspielpause und die Rotationen haben den FC Bayern München nicht ins Wanken gebracht. Auch gegen Arminia Bielefeld gewinnt der Rekordmeister souverän mit 4:1.

Dennoch zeigt sich Hansi Flick am Ende nicht völlig zufrieden. Er sieht beim FC Bayern München sogar einen Nachteil im Vergleich zu Borussia Dortmund. Könnte das am Ende den Titel kosten?

FC Bayern München: Herausforderung für den Triple-Sieger

Im Spiel zwischen den Bayern und der Arminia war die Messe am Samstagabend relativ schnell gelesen. Schon zur Halbzeit führte der Triple-Sieger komfortabel mit 3:0, legte kurz nach dem Seitenwechsel auch noch den vierten Treffer nach.

---------------------

Arminia Bielefeld – Bayern München 1:4 (0:3)

Tore: 0:1 Müller (8.), 0:2 Lewandowski (25.), 0:3 Lewandowski (45.+1), 0:4 Müller (51.), 1:4 Doan (59.)

Rote Karte: Tolisso (76.)

-------------------

Anschließend ließen es die Münchener etwas ruhiger angehen. So kam der Aufsteiger noch zum Anschlusstreffer. Etwas, das Trainer Flick ebenfalls monierte. „Die erste Halbzeit war so nah an dem, wie wir uns Fußball vorstellen“, meint er. „Aber wir haben so fünf, sechs Minuten, wo wir einfach nachlässig waren. Das hat mir nicht gut gefallen.“

Die Ursache des Problems hat der 55-Jährige aber schon ausgemacht. „Es fehlen aktuell schon gewisse Trainingseinheiten. Andere Mannschaften wie Dortmund haben zum Beispiel sechs Wochen Vorbereitung gehabt“, erklärt er, warum gewisse Abläufe fehlen würden.

+++ Mesut Özil im Leistungs-Tief: Ex-Mitspieler glaubt den Grund zu kennen – „Abseits des Feldes hat sich viel verändert“ +++

Problematisch aus Bayern-Sicht ist, dass sie in den kommenden Wochen diesen Rückstand nicht wirklich aufholen können. Bis zur nächsten Länderspielpause stehen drei englische Wochen an. „Wir haben bis jetzt noch nicht allzu viel Mannschaftstraining gehabt. Das wird für uns schon eine große Herausforderung“, warnt Flick.

Nachteil für die Bayern?

Während sich andere Vereine wie der BVB in der Sommerpause mit neuen Spielern einspielen konnte, bereitete sich der FC Bayern München den gesamten August auf das Champions-League-Turnier vor.

----------------

Weitere Neuigkeiten aus der Sport-Welt:

Formel 1: Mercedes demütigt die Konkurrenz – DIESE Ansage macht die ganze Dominanz deutlich

Bayern München – Insider deckt auf: Mit diesem dreisten Transfer-Trick scheiterte Salihamidzic

Formel 1: Charles Leclerc trifft Schock-Aussage über Ferrari-Zukunft

--------------

Nach dem Sieg in der Königsklasse ging es in den Urlaub. Anschließend ging schon fast die Liga wieder los. Bisher ist von einem Nachteil für die Münchener aber noch nicht viel zu sehen. Lediglich gegen Hoffenheim strauchelte der Serienmeister.

Ob die fehlenden Trainingsinhalte noch zu einem Problem werden, werden die kommenden Wochen zeigen. (mh)