FC Bayern München – Jetzt steht fest: ER wird in der Champions League fehlen

Bayern Münchens Trainer Hansi Flick verzichtet in Lissabon auf die Hilfe seines neuen Co-Trainers.
Bayern Münchens Trainer Hansi Flick verzichtet in Lissabon auf die Hilfe seines neuen Co-Trainers.
Foto: imago images / Poolfoto

München. Beim 2:1 in Basel im September 2010 hörte Miroslav Klose zuletzt die Champions-League-Hymne – und dabei wird es vorerst auch bleiben.

Aufgerückt ins Trainerteam von Hansi Flick wird der Weltmeister den FC Bayern München nicht nach Lissabon begleiten, wenn dort im August das Finalturnier um den Henkelpott stattfindet.

FC Bayern München: Miroslav Klose fliegt nicht mit zum Champions-League-Finalturnier

Bis Ende Juli absolviert Klose, zuletzt U17-Trainer bei Bayern München, noch den Fußballlehrer-Lehrgang. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich in meinem Leben immer die bestmögliche Ausbildung erreichen möchte“, erklärt der 42-Jährige auf den „nächsten wichtigen Schritt in meiner Trainerausbildung“.

Anschließend wird er auch offiziell Co-Trainer der FCB-Profis. Doch wenn der Rekordmeister auf dem Weg zum Triple nach Portugal aufbricht, ist Klose nicht mit dabei. Das berichtet der „Kicker“ übereinstimmend mit weiteren Medien.

+++ Bayern München: Lewandowski droht nächster Tiefschlag +++

Miroslav Klose mit Sonderauftrag: Training für die Neuzugänge

Der WM-Rekordtorschütze wird sich stattdessen an der heimischen Säbener Straße mit den Neuzugängen der Bayern beschäftigen. Er leitet dann in Flicks Abwesenheit das Training mit Leroy Sané, Alexander Nübel, Tanguy Kouassi und Adrian Fein.

------------------------------

Mehr News zum FC Bayern München:

------------------------------

Heimtrainer statt Königsklassen-Coach – doch noch in diesem Jahr wird garantiert auch Miroslav Klose die Champions-League-Hymne wieder hören.