FC Bayern München: Polizei-Einsatz beim Bayern-Training – plötzlich fliegt ...

FC Bayern München: Polizei-Einsatz beim Bayern-Training.
FC Bayern München: Polizei-Einsatz beim Bayern-Training.
Foto: imago images/Philippe Ruiz | Twitter @Sky_Torben

Der FC Bayern München bereitet sich aktuell auf das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League vor. Am Samstagabend treffen die Münchner auf den FC Chelsea.

Das Training des FC Bayern München findet meist hinter verschlossener Türe statt, doch jemand wollte wohl trotzdem zuschauen. Deshalb gab es jetzt einen Polizei-Einsatz am Trainingsgelände des FC Bayern München.

FC Bayern München: Drohne löst Polizei-Einsatz aus

Am Samstagabend geht es wieder los! Während die Bundesliga schon länger beendet ist, startet jetzt die K.O-Phase der Champions League erneut. Der FC Bayern München muss noch sein Achtelfinale gegen den FC Chelsea spielen, bevor es möglicherweise nach Lissabon geht.

Trainer Hansi Flick ließ die Bayern-Stars am Freitag nochmal ordentlich schwitzen – hinter verschlossener Tür. Doch es gab jemanden der Mäuschen spielen wollte. Plötzlich tauchte über dem Trainingsgelände ein weißes Flugobjekt auf.

-----------------

Der Champions-League-Spielplan:

  • Achtelfinal-Rückspiele:
    Freitag, 7. August bis Samstag, 8. August
  • Viertelfinale:
    Mittwoch, 12. August bis Samstag, 15. August
  • Halbfinale:
    Dienstag, 18. August bis Mittwoch, 19. August
  • Finale:
    Sonntag, 23. August

------------------

Drohne über dem Trainingsgelände

Dabei handelte es sich um eine Drohne, die ein Zaungast gestartet hatte. Nach Informationen von Sky-Reporter Torben Hoffmann hat der Ordnungsdienst des FC Bayern München die Drohne aus der Luft geholt und die Polizei kontaktiert.

Auf einem Bild sieht man, wie ein Streifenwagen der Polizei München vorgefahren ist, um den Übeltäter zu stellen. Sollte der FC Bayern München Anzeige erstatten, droht dem Drohnen-Piloten eine saftige Geldstrafe.

>>> FC Bayern München – FC Chelsea im Live-Ticker

Drohen-Flug könnte teuer werden

2014 war eine Drohne ohne Genehmigung für gewerbliche Fotoaufnahmen genutzt worden, der Täter zahlte 1500 Euro. Für unerlaubte Aufnahme von Wahlveranstaltung von Angela Merkel gab es 2013 500 Euro Strafe.

--------------------

Weitere Neuigkeiten aus der Welt des Sports:

DAZN-Beben! Jetzt ist klar, dass…

Bundesliga: Herber Fan-Rückschlag – Söder gegen Zuschauer in Stadien

Mesut Özil: Geht es für ihn bei Arsenal weiter? Jetzt ist klar, dass ...

--------------------

Ob es ein Spion vom FC Chelsea war, ist unklar. Viel bringen würde es den Londonern ohnehin nicht. Der FC Chelsea muss einen 0:3-Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen. Ende Februar erwischte der FC Bayern München einen echten Sahnetag an der Stamford Bridge. Serge Gnabry (2) und Robert Lewandowski erzielten die Tore. (fs)