Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Hammer-Wechsel bestätigt – jetzt ging alles ganz schnell

In den vergangenen Tagen hat es sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell. Ein Formel-1-Team gibt das Ende einer Ära bekannt.

In den vergangenen Tagen hat es sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell. Ein Formel-1-Team gibt das Ende einer Ära bekannt.
© IMAGO/HochZwei

Formel-1-Saison 2024: Das sind alle Boliden

Die Formel-1-Teams bringen auch in der Saison 2024 neue Boliden an den Start. Wir zeigen dir alle Autos der neuen Saison.

Das große Stühlerücken in der Formel 1 geht weiter. Auch abseits des Fahrermarktes kommt es mit Blick auf die Zukunft zu großen Veränderungen. Zuletzt wurden zwei große Namen mit einem Wechsel zu Aston Martin in Verbindung gebracht: Ingenieur-Legende Adrian Newey und Star-Techniker Enrico Cardile.

Nun wurde die erste Personalie von Aston Martin offiziell gemacht: Cardile wird zukünftig für das britische Formel-1-Team arbeiten. Der Italiener war über viele Jahre Chassis-Chef bei Ferrari und schließt sich nun Aston Martin an. Ein echter Coup für das kriselnde Team.

Formel 1: Aston Martin macht Cardile-Verpflichtung perfekt

Cardile gilt als sehr guter Organisator und war hauptverantwortlich dafür, dass Ferrari in der Ground-Effect-Ära immer näher an die Formel-1-Spitze heranrücken konnte. Vor allem auf Aerodynamik-Seite hatte sich das Traditionsteam unter Führung von Cardile deutlich gesteigert. Er gilt als absoluter Experte in seinem Gebiet.

„Die Ambitionen und der Antrieb von Aston Martin sind klar erkennbar. Es ist eine einzigartige Gelegenheit für mich, Teil dieser Reise zu sein“, erklärte Cardile zu seinem Wechsel. „Es handelt sich sowohl um eine persönliche als auch eine professionelle Herausforderung. Ich freue mich schon darauf, mit dem Team zusammenzuarbeiten und mit dieser legendären Marke Erfolge zu feiern.“

++ Formel 1: Bitterer Fehler von Hülkenberg? Er könnte sich seinen großen Traum verbaut haben ++

„Ich freue mich, dass wir weiterhin Talente der Weltklasse in unser Team holen können. Enrico teilt meine Motivation, die nötig ist, um in der Formel 1 erfolgreich zu sein. Ihm werden alle Ressourcen zur Verfügung stehen, um diese Ziele zu realisieren“, erklärte Teambesitzer Lawrence Stroll zum Cardile-Coup.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.