Formel 1: Mega-Druck für Vettel! Die Ansage seines Bosses ist unmissverständlich

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Beschreibung anzeigen

Aston Martin will in der Formel 1 angreifen, das ist spätestens seit der Verpflichtung von Sebastian Vettel klar.

Welche Ziele Aston Martin wirklich hat, hat Besitzer Lawrence Stroll nun ganz klar untermauert. Der Druck für Sebastian Vettel ist groß!

Sebastian Vettel: Boss Stroll hat hohe Ansprüche

„Mein Ziel mit dem Team, wie mit jedem anderen meiner Projekte, ist das Gewinnen“, so Lawrence Stroll gegenüber BBC. Der Kanadier will ganz hochhinaus und das bedeutet auch den Weltmeistertitel.

„Ich will dort weitermachen, wo wir im vergangenen Jahr aufgehört haben, nur stärker“, sagte Stroll: „Wir hatten einige Podestplätze, wir hatten einen Sieg. Ich will diese Saison ein paar Podestplätze mehr und ein oder zwei weitere Siege haben. Wir wollen Schritt für Schritt um immer mehr Siege kämpfen.“

2021 muss es also noch nicht der WM-Titel werden. Den Traum vom Weltmeister-Titel 2022 hält Stroll persönlich aber für „sehr realistisch“. Das neue Reglement und die Budgetobergrenze 2022 spiele Aston Martin in die Karten.

----------------------------

Das ist Sebastian Vettel

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim.
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Fahrversucheversuche im Motorsport gemacht.
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging.
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie.
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf jedoch verwehrt.
  • 2021 startet er für Aston Martin Racing

----------------------------

Sebastian Vettel soll Aston Martin zum Titel führen

Eine wichtige Rolle soll auch Sebastian Vettel spielen. „Er wird uns führen“, sagte Milliardär: „Um Weltmeister zu werden, müssen meine Leute denken und handeln wie Weltmeister. Das schafft man, indem man einen viermaligen Champion ins Team holt.“

Damit erhöht er den Druck auf Sebastian Vettel. Doch nach der Horror-Saison bei Ferrari muss der 33-Jährige erst einmal wieder zurück in die Spur finden. Zuletzt waren die Leistungen von Vettel nicht zufriedenstellend.

>>> Sebastian Vettel: Paukenschlag bei Aston Martin! Wechsel-Hammer hat große Auswirkungen

Lawrence Stroll nimmt Vettel in Schutz. „Sebastian hatte ein schwieriges letztes Jahr, aber jeder von uns hätte es schwierig gefunden, wenn man den Job verliert, bevor die Saison überhaupt losgeht. Das ist mental schwierig und wir wissen alle, dass die Formel 1 für die Fahrer auch Kopfsache ist“

--------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Aston Martin plant Enthüllung – DAS verrät Sebastian Vettel schon jetzt

Sebastian Vettel: Ist DIESES Ereignis Schuld am Bruch mit Ferrari? Insider ist davon überzeugt

Sebastian Vettel: Versaut Ferrari ihm jetzt sogar den Neustart bei Aston Martin?

-------------------------

„Er ist ein viermaliger Weltmeister“, sagte Stroll, „er hat nicht vergessen, wie man fährt. Und seine Arbeitseinstellung, wie hart er arbeitet, ist im Fahrerlager unübertroffen.“

>>> Formel 1 plant radikalen Umbau – Vettel & Co. droht Chaos-Saison

Sebastian Vettel bekommt viele Vorschusslorbeeren von Besitzer Lawrence Stroll, doch damit erhöht er auch den Druck auf Vettel enorm. Der vierfache Weltmeister muss liefern.

Druck auch für den Stroll-Sohn

Neben Vettel geht für Aston Martin Strolls Sohn Lance an den Start. Auch der Kanadier wird sich den Ansagen seines Vaters fügen müssen, sein Platz dürfte trotz allem eher wackeln, als der von Vettel. Strolls beste Ergebnisse 2020 waren zwei dritte Plätze beim großen Preis von Monza sowie beim Sakhir Grand Prix.