Sebastian Vettel: Erneute Änderung! DAS spielt Vettel mächtig in die Karten

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel muss auf sein Debüt für Aston Martin noch etwas länger warten. Die Formel 1-Saison startet nicht wie geplant am 21. März in Australien.

In dem Zusammenhang hat es in der Formel 1 nun eine weitere Verschiebung gegeben. Für Sebastian Vettel und Aston Martin könnte das ein Vorteil sein.

Sebastian Vettel: DIESE Verschiebung könnte ein Vorteil sein

Eigentlich sollte die Formel 1 am 21. März mit dem Großen Preis von Australien starten. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Rennen in Melbourne nun aber verschoben, die Saison geht erst am 28. März in Bahrain los.

Im Zuge dessen hat es nun eine weitere Verschiebung gegeben. Laut „Motorsport-Total“ werden die Winter-Tests nicht wie geplant in Barcelona stattfinden. Demnach haben sich die Formel 1, die FIA und die Teams darauf geeinigt, dass die Testfahrten nach Bahrain verschoben werden.

------------------------------------

So sieht der neue Formel 1-Rennkalender für 2021 aus

  • 28. März – Bahrain (Sakhir)
  • 18. April – Italien (Imola)
  • 30. April – Noch offen
  • 9. Mai – Spanien (Barcelona)
  • 23. Mai – Monaco
  • 6. Juni – Azerbaidschan (Baku)
  • 13. Juni – Kanada (Montreal)
  • 27. Juni – Frankreich (Le Castellet)
  • 4. Juli – Österreich (Spielberg)
  • 18. Juli – Großbritannien (Silverstone)
  • 1. August – Ungarn (Budapest)
  • 29. August – Belgien (Spa)
  • 5. September – Niederlande (Zandvoort)
  • 12. September – Italien (Monza)
  • 26. September – Russland (Sotschi)
  • 3. Oktober – Singapur
  • 10. Oktober – Japan (Suzuka)
  • 24. Oktober – USA (Austin)
  • 31. Oktober – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 07. November – Brasilien (Sao Paulo)
  • 21. November – Australien (Melbourne)
  • 28. November – Saudi Arabien (Dschidda)
  • 5. Dezember – Abu Dhabi

------------------------------------

Eigentlich sollten die Tests vom 02. bis zum 04. März in Barcelona stattfinden, doch das ist nun wohl Geschichte. Stattdessen soll ab dem 12. März in Bahrain gefahren werden. Damit würde den Teams eine Reise nach Barcelona erspart bleiben. Dies ergibt aus Kostengründen durchaus Sinn. Zwei Wochen später findet dort ohnehin das erste Rennen statt.

Die Änderung hat auch Konsequenzen für die Fertigstellung des Autos. Der Stichtag war bislang der 28. Februar, jetzt dürfte sich das ganze um rund eine Woche verschieben.

-----------------------------------------

Mehr News zu Sebastian Vettel:

Sebastian Vettel: Aston Martin mit krasser Entscheidung! DAS sind die Auswirkungen

Sebastian Vettel: Ist DIESES Ereignis Schuld am Bruch mit Ferrari? Insider ist davon überzeugt

-----------------------------------------

Mehr Zeit für Vettel & Co.

Somit haben Sebastian Vettel und Aston Martin mehr Zeit, um am Set-Up des neuen Formel 1-Boliden zu haben. Für den vierfachen Weltmeister ist das sicherlich ein Vorteil,

>>> Mick Schumacher: Haas und Ferrari gehen jetzt DIESEN Schritt! Wie groß wird der Nutzen für Schumi-Junior?

Außerdem dürfte die Vorbereitung auf den ersten GP in Bahrain optimal verlaufen. Die Teams haben drei Tage Zeit sich an die Strecke anzupassen. Hinzu kommen noch drei Trainings am Rennwochenende. (fs)