Sky: Bundesliga-Hammer! TV-Sender muss DIESES bittere Ende hinnehmen

Sky zeigt die Bundesliga live - doch demnächst wird dem Sender ein beliebtes Format fehlen.
Sky zeigt die Bundesliga live - doch demnächst wird dem Sender ein beliebtes Format fehlen.
Foto: imago images/Sven Simon

Viele Bundesliga-Fans unter den Zuschauern von Sky werden darüber mächtig enttäuscht sein.

Ab sofort muss Sky auf eines seiner beliebtesten Bundesliga-Formate verzichten. Mit dem Aus des Formats endet womöglich auch eine ganze Ära in der deutschen TV-Landschaft.

Sky verliert Moderatoren-Legende

Jörg Wontorra hört auf. Die Moderatoren-Legende wird den zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern. „Nach intensiven Gesprächen mit meiner Familie sind wir gemeinsam zu der Entscheidung gekommen, dass ich erst einmal wieder ein bisschen Pause machen werde“, sagt der 71-Jährige der „Sport Bild: „Ich höre auf und werde in Ruhe schauen, ob ich überhaupt noch einmal etwas machen möchte oder die TV-Karriere auslaufen lasse.“

In den vergangenen drei Saisons hatte Jörg Wontorra das Bundesliga-Spielgeschehen bei Sky in seiner Talkshow mit Gästen aus dem Fußballgeschäft aufgebarbeitet. Damit ist nun Schluss.

Kommt Wontorra noch mal zurück?

„Ich möchte wieder mehr Wochenenden im Jahr mit meiner Lebensgefährtin Susanne verbringen“, sagt Wontorra, der 2017 bei Sky angefangen hatte: „Die hat lang genug auf mich verzichten müssen. Außerdem möchte ich wieder mehr reisen, sobald das mit Blick auf Corona wieder möglich ist. Die Lebensqualität kommt bei dem Fußball-Rhythmus doch ein bisschen zu kurz. Das war das Hauptargument.“

+++ DAZN: Nächster Paukenschlag! Streamingdienst gibt bekannt, dass er.. +++

Der Moderator will allerdings nicht ausschließen, dass er vielleicht doch noch mal auf die große Bühne zurückkehrt: „Vielleicht habe ich plötzlich in sechs Monaten noch eine tolle Idee. Es gab ja schon einmal den Fall, nachdem ich 2015 beim Doppelpass aufgehört hatte, dass mich noch einmal die Lust gepackt hat. Ich bin offen für alles.“

-----------------

Mehr zu Sky:

-----------------

Wontorra bei „ran“ und „Doppelpass“

In den 1990er Jahren erreichte Wontorra bereits Legenden-Status bei Bundesliga-Fans, als er gemeinsam mit Johannes B. Kerner oder Reinhold Beckmann die Sendung „ran“ bei Sat1 moderierte.

Von 2004 bis 2015 machte er den „Doppelpass“ bei Sport1 zur Kult-Sendung unter Bundesliga-Anhängern. Und auch bei Sky lockte Wontorra viele Zuschauer vor die Geräte. „Der Talk funktionierte noch einmal richtig klasse“, sagt Wontorra über die letzten Folgen seiner Show: „Am 27. Spieltag, als die Konferenz im Free-TV lief, hatten wir stolze 620.000 Zuschauer.“

Eine Nachfolgerin aus der eigenen Familie

Während die Karriere von Jörg Wontorra langsam zu Ende geht, nimmt die Laufbahn von seiner Tochter Laura langsam so richtig Fahrt auf. Nach ihrem Start bei Sport1 wechselte die 31-Jährige zu RTL. Dort moderierte sie nun Shows wie Ninja Warrior oder die Fußball Europa League. Ein Wechsel zu Sky steht derzeit aber nicht im Raum.

Nächster Rückschlag für Sky

Für Sky ist das der nächste bittere Rückschlag im Kampf um die fußballbegeisterten Zuschauer. Jüngst hatte der Pay-TV-Anbieter einige seiner Bundesliga-Rechte ab dem kommenden Jahr eingebüßt. Aktuell versucht der Sender diesen Wegfall durch ein an anderer Stelle erweitertes Programm wettzumachen (Hier mehr dazu >>>).

Sky gibt CL-Exklusivspiele bekannt

Welche Spiele des Champions-League-Finalturniers ab dem 7. August exklusiv bei Sky laufen, hat das Unternehmen inzwischen auch bekannt gegeben.

Demnach werden die Achtelfinal-Rückspiele Manchester City – Real Madrid und Bayern München – Chelsea London exklusiv bei dem Pay-TV-Anbieter zu sehen sein. Die übrigen Achtelfinals gibt es in der Konferenz zu sehen. Wie es ab dem Viertelfinale weitergeht, liest du hier >>

DAZN noch unschlüssig

Welche Spiele der Champions League exklusiv bei DAZN laufen werden ist bisher nicht bekannt. Der Streaminganbieter hat sich zu seiner Wahl bisher nicht geäußert.

Auch, was die Rechte an den Freitagsspielen der Bundesliga angeht, ist eine Entscheidung noch nicht gefallen. Eurosport-Mutter Discovery hat sich auf ein Sonderkündigungs-Recht berufen und das Rechte-Paket abgestoßen, seither laufen Verfahren und Verhandlungen über eine Nachfolge. Hier mehr >>

Teams nehmen Vorbereitungen auf

Die Bundesliga-Teams nehmen allmählich ihre Vorbereitung auf die kommende Saison auf. Am 18. September soll es losgehen. Eine Woche zuvor findet bereits die 1. Runde des DFB-Pokal statt. (dhe)