Veröffentlicht inSport-Mix

Sky: Verkaufs-Hammer perfekt! Pay-TV-Riese muss sich sorgen

Dieser Verkaufs-Hammer lässt Sky aufschrecken: Schon bald könnte es für den Pay-TV-Anbieter Konsequenzen haben.

© IMAGO/IlluPics

Premiere, Arena, Sky: Die turbulente Geschichte des Pay-TV-Anbieters

Der Pay-TV-Anbieter Sky begeistert seine Zuschauer mit Live-Übertragungen zahlreicher Sport-Events. Wir zeigen dir die irre Geschichte des Anbieters.

Der Kampf um die großen Sportrechte ist brutal wie nie. Deshalb wollte sich Sky mit einer Unterhaltungs-Offensive ein „zweites Standbein“ aufbauen. Ein Plan, der bislang nicht aufging – und dem nun der nächste herbe Schlag droht.

Der Verkauf des TV-Giganten und Sky-Partners „Paramount“ könnte für den Pay-TV-Anbieter böse Konsequenzen haben. Der kostenlose Zugang zum Streamingdienst für Sky-Kunden ist einer der letzten großen Trümpfe eines zusammengestauchten Entertainment-Pakets. Die Fortsetzung der Kooperation ist durch den Paramount-Verkauf nun ungewiss.

Sky schaut bei Paramount-Deal genau hin

Seit den Anfängen des Fernsehens ist Paramount eine TV-Institution. Doch die fetten Jahre sind vorbei. Auch wenn der Konzern weiter Blockbuster liefert, läuft das Geschäft mies. Rund 14 Milliarden Dollar Schulden schiebt das Imperium vor sich her. Nun folgte der Paukenschlag: Nach langem Poker hat Medienmogul David Ellison zusammen mit Partnern das Unternehmen für acht Milliarden Dollar gekauft.

+++ Sky: Neues Mega-Angebot – Kunden in Deutschland gucken in die Röhre +++

Ein Deal, der Folgen haben wird. Ellisons Hauptaufgabe ist nun, Paramount wieder finanziell erfolgreich zu machen. Schon vor der Unterschrift warnten Experten, dass er vor allem die Hollywood-Studios haben wollte – und die TV-Sender wie CBS und auch der Streamingdienst „Paramount+“ eher ein lästiges Anhängsel sind. Schon jetzt kursieren Gerüchte, dass diese Sparte weiterverkauft wird – oder im Fall von Paramount+ womöglich gar eingestampft. Denn das junge Streamingportal hat immense Summen verschlungen, hechelt der Konkurrenz um Netflix, Prime & Co. aber weiter meilenweit hinterher.


Mehr News:


Für Sky wäre die Trennung von Paramount+ eine kleine Katastrophe. Im Unterhaltungs-Segment gingen dem Pay-TV-Anbieter schon praktisch alle Sender und Inhalte von Disney und Warner verloren, die Kooperation mit NBC-Streamingdienst „Peacock“ wurde über Nacht aufgelöst und von der einst ausgerufenen Unterhaltungs-Offensive ist nur noch das Gerippe übrig. Paramount+ ist davon die Wirbelsäule. Geht auch dieser Trumpf verloren, ist Sky so abhängig wie nie von den immer teureren und umkämpfteren Sportrechten.