Sylt: Steigende Energiepreise haben Folgen – hier müssen Urlauber bald zittern

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Auf Sylt folgt derzeit eine Krise auf die nächste. Zwei Jahre Corona-Pandemie und den damit verbundenen Verlusten der Tourismusbranche, folgen nun der Ukraine-Krieg und dessen Auswirkungen.

Durch die steigenden Energiepreise aufgrund des Krieges steht die Tourismusbranche auf Sylt dieses Jahr vor heftigen Problemen.

Sylt: Schwimmbäder müssen sparen

Das Schwimmbad „Sylter Welle“ in Westerland beheizt seine Becken mit Fernwärme und benötigt dafür Gas. Die Verantwortlichen der „Sylter Welle“ überlegen sich nun, wie sie die steigenden Kosten abfangen können.

Peter Douven, Geschäftsführer des „Insel Sylt Tourismus-Service” (ISTS), ist sich sicher, dass sich die Schwimmbäder an die neuen Gegebenheiten anpassen werden müssen.

Dafür gebe es verschiedene Möglichkeiten: Die „Sylter Welle“ könnte die Eintrittspreise erhöhen, einzelne Becken schließen wenn weniger los ist oder die Beckentemperatur senken.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Sylt: Anpassung der Beckentemperatur ist ein Drahtseilakt

Derzeit beträgt die Temperatur im Sportbecken 26 Grad,im Babybecken 32 und im Wellenbecken 28 Grad. Sollten die Gäste das Wasser als zu kühl empfinden, sinkt allerdings die Nachfrage. Bei teuren Eintrittspreisen bleiben hingegen die Kunden weg.

Peter Douven kündigt gegenüber der „shz” an, dass Änderungen rechtzeitig kommuniziert würden. Es sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich, vorauszusagen, was die beste Lösung sei. Auch deswegen blieben die Temperaturen in den Becken erstmal unverändert.

Sylt: Maßnahmenplan wird nicht offen kommuniziert

Ob darüber hinaus weitere Maßnahmen geplant sind, gab Peter Douven nicht bekannt.

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

Ein möglicher Weg, die Kosten niedrig zu halten, wäre auch das Senken der Luft- und Duschtemperaturen.

Wie die Gäste die Maßnahmen annehmen, wird sich im Laufe der Zeit zeigen. (lou)