Claudia Obert gibt in ihrem neuen Buch tiefe Einblicke – „Sonst blutet es“

Bea Swietczak
Claudia Obert hat etwas zu feiern!
Claudia Obert hat etwas zu feiern!
Foto: IMAGO / Future Image

Am kommenden Dienstag lässt Claudia Obert (59) in ihrem Modegeschäft in Hamburg die Schampus-Korken knallen. Denn dann feiert sie eine Paaaaaarty, wie sie sagt, mit langjährigen Wegbegleitern und einigen Promis. Der Anlass: Ihr Buch „Life is a Party – Mein Leben zwischen Champagner, Männern und Millionen“ kommt heraus. MOIN.DE hat schon einen Blick hineingeworfen und Unerwartetes gelesen. Denn der quirlige Reality-Star gibt sogar tiefe Einblicke in sein Seelenleben.

Dass es hauptsächlich um Männer, Sex und schlüpfrige Geschichten geht, ist schon klar. 5.000 Liebhaber will Claudia Obert gehabt haben. 100.000 Euro hat sie sogar für die Dienste eines Callboys namens Kai ausgegeben, den sie oft über mehrere Stunden gebucht hatte. Sex sells. Aber die Obert hat auch Tiefgang und macht sich bei aller Leichtigkeit, die sie nach außen transportiert, schon so ihre Gedanken, warum sie so ist, wie sie ist.

Claudia Obert: Zwischen Genie und Wahnsinn

Als Kind hatte der Reality-Star keine beste Freundin, wie andere Mädchen ihres Alters. Sie langweilte sich in der Schule, war trotzdem Klassenbeste und fiel besonders durch ihr sprunghaftes Verhalten auf. Ihre Eltern schleppten sie zum Kinderpsychologen.

+++ Ina Müller: Als ihr Gast dieses irre Detail erzählt, haut das alle aus den Socken +++

„Ihre Tochter wird niemals ein normales Leben leben“, sagte der Experte. Claudia Obert resümiert: „Ich glaube, die Diagnose schwankte zwischen hochbegabt und ADHS, zwischen Genie und Wahnsinn. Das war ja ein Freibrief für mich. Wieso sollte ich nach der Visite noch jemals wieder normal in meinem Leben sein?“

-----------------

Das ist Claudia Obert

  • Claudia Obert ist 1961 in Freiburg im Breisgau geboren
  • Sie kommt aus einer gutbürgerlichen Familie und wuchs mit drei Brüdern auf
  • Ihre Mutter war Buchhalterin, der Vater Finanzbeamter, die Großeltern Maßschneider
  • Nach dem Abitur studierte sie Jura, schmiss das Studium und wurde Fremdsprachenkorrespondentin
  • Seit 1980 wohnt Claudia Obert in Hamburg und arbeitete hier für namhafte Werbeagenturen
  • Vor 25 Jahren machte sie sich in der Modebranche selbständig und kleidet seither mit ihrem Geschäft „Luxus Clever“ an der Stadthausbrücke die Society mit italienischen Schuhen und Fashion ein

-----------------

„Normal“ war auch nicht ihr erster Sex. Nix mit verliebt sein, kuscheln und so. Ganz pragmatisch ging sie als 15-Jährige vor, als sie sich den zehn Jahre älteren Ulli schnappte. Er war Kellner in einer Dorf-Disco in ihrer Heimat im Breisgau. Sie baggerte ihn systematisch an, verführte ihn und ließ sich von ihm entjungfern.

+++ Hamburg: „Pimmelgate“ zieht krasse Kreise – Innensenator Andy Grote ist jetzt sogar HIER bekannt +++

Nur einmal in ihrem Leben ließ sie wohl echte Gefühle zu. Doch das ging voll nach hinten los und versetzte sie in so großen Liebeskummer, dass sie einen richtigen Knacks davontrug. Da war sie gerade mal 17. „Nach Disco-Ulli kam ein Typ, der mein Herz gebrochen hat“, schreibt Claudia Obert in ihrer Biografie.

„Die Zeit heilt überhaupt nicht alle Wunden. Da, wo die ganz große Liebe mal emotional an mir rumgeprökelt hat, ist heute noch ein dicker Schorf. Und wie das so ist, mit einem Schorf-Flatschen, den knibbelt man besser nicht ab, sonst blutet es.“

Claudia Obert: „Alle Männer betrügen“

Dieser Typ, ein vier Jahre älterer Medizin-Student aus reichem Haus, hatte ihr die ganze große Liebe vorgemacht, ihr Kinder, ein Heim und ewige Treue versprochen. Sie hatte alles für ihn getan, seine Bude in Ordnung gehalten, sich mit ihren Eltern angelegt, weil sie über Nacht verbotenerweise wegblieb. Mit ihm hatte sie auch ihren ersten Orgasmus mit „ganz viel Knutschen und hinterher zusammen einschlafen“.

„Es tut mir weh, wenn ich heute daran denke. So schön war es“, schreibt Claudia Obert. Doch dann kam sie dahinter, dass sie nicht das einzige Mädchen in seinem Leben war und er sie skrupellos betrog. Seither hat sie nie wieder einen Mann in ihr Herz gelassen.

-----------------

Mehr News zu Claudia Obert und aus Hamburg:

-----------------

Ihr Fazit aus dieser Erfahrung, die ihre Zukunft mit dem Umgang mit Männern für immer prägen sollte und ihr Rat an alle Frauen: „Alle Männer müssten gesetzlich verordnete Beipackzettel bei sich tragen. Damit jede Frau im Liebesrausch gewarnt wird vor Risiken und Nebenwirkungen. Bevor du dich drauf einlässt, dein Leben und deine Pläne über Bord zu werfen.“

Und weiter: „Denn sie gehen alle fremd. Alle Männer betrügen ihre Frauen. Früher oder später. Und jede, die jetzt schreit: ,Meiner aber nicht’, die weiß es nicht besser.“