Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Flüchtlingsheim in Flammen! Ein Toter, mehrere Verletzte

Nahe Hamburg spielten sich dramatische Szenen ab, zahlreiche Rettungskräfte sind noch im Einsatz. Doch für manche kam die Hilfe zu spät…

u00a9 IMAGO / Russian Look

Hamburg: Wetten, das hast du über die Stadt noch nicht gewusst

In der Nähe von Hamburg ereignete sich am Montag den 8. Juli ein schlimmes Ereignis.

Ein Feuer brach nahe Hamburg in einem Flüchtlingsheim aus und brachte schwere Folgen mit sich.

Hamburg: Explosion in Asylbewerberunterkunft

Schockierende Szenen spielten sich am Mittag des 8. Juli in der Asylbewerberunterkunft in Buchholz in der Nordheide ab. Nach einem Hinweis auf eine mögliche Brandgefahr in der Bremer Straße 72B betraten zwei Polizisten gemeinsam mit zwei Mitarbeitern der Unterkunft das Gebäude. Kurz darauf nahmen sie einen starken Benzingeruch wahr.

Laut Feuerwehr handelte es sich um einen Komplex von 30 Wohncontainern der insgesamt aus mehreren Komplexen bestehenden Unterkunft. Plötzlich kam es zu einer verheerenden Explosion, die das Gebäude in Vollbrand versetzte. Mehrere Personen wurden teils schwer verletzt, darunter auch einer der Polizisten. Eine leblose Person wurde im Gebäude entdeckt, deren Identität noch unbekannt ist.

Brand im Flüchtlingsheim Foto: Lenthe-Medien

+++ Hamburg: 100 Millionen-Bunker prominent eröffnet! Doch sogar Mitarbeiter sind enttäuscht +++

Hamburg: Mehrere Verletzte und eine Leiche gefunden

Die Verletzten werden vor Ort versorgt und, wenn nötig, in umliegende Kliniken gebracht. Der verletzte Polizeibeamte befindet sich bereits in einer Klinik. Der Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei läuft auf Hochtouren.


Hier mehr lesen:


Die Bevölkerung wird dringend gebeten, den Bereich weiträumig zu meiden, um die Rettungsarbeiten nicht zu behindern.