Hamburg: Frau erhält Anruf – was sie danach tut, wird sie bitter bereuen

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Beschreibung anzeigen

Doppelter Schock für eine Frau aus Hamburg. Die Seniorin erhielt am Donnerstag einen Anruf, vermeintlich von ihrer Enkelin, die sich in einer Notsituation befand.

Die Frau aus Hamburg reagierte sofort. Doch das sollte sie wenige später bereuen.

Hamburg: Enkelin scheinbar in Not

Den Ermittlungen der Polizei zufolge erhielt die 81-Jährige am Donnerstag einen Anruf von einer weinenden Frau, die sich als ihre Enkelin ausgab.

Dann habe ein angeblicher Polizeibeamter das Gespräch übernommen und von einem tödlichen Unfall berichtet, den die Enkelin verursacht haben soll, teilte die Polizei am Sonntag mit.

+++ Hamburg: Schock! Kult-Bar muss für immer schließen – „Mit unserer Kraft am Ende“ +++

Frau aus Hamburg verliert 100.000 Euro

Schließlich habe ein angeblicher Pflichtverteidiger gesagt, gegen Zahlung von 200.000 Euro könne er eine Inhaftierung verhindern.

Die geschockte Seniorin habe einen Rucksack mit Schmuck, Münzen und Gold im Wert von mehr als 100.000 Euro gepackt und an ihrer Wohnung einem angeblichen Mitarbeiter der Gerichtskasse ausgehändigt.

------------

Mehr News aus Hamburg:

------------

Später seien ihr Zweifel gekommen, sie habe Kontakt zu ihrer Enkelin aufgenommen und die Polizei verständigt. Ihr Verdacht bewahrheitete sich. Der Enkelin ging es gut und die Seniorin hatte den unbekannten Anrufern die hochwertige Ware überlassen. (lh)