Hamburg: Fieser Tier-Killer unterwegs – seine Methode ist grausam! „Feiges Pack“

In Hamburg hat es ein fieser Tier-Killer auf Tauben abgesehen (Symbolbild)
In Hamburg hat es ein fieser Tier-Killer auf Tauben abgesehen (Symbolbild)
Foto: imago images / Design Pics & Facebook

Hamburg. In Hamburg treibt ein fieser Tier-Killer sein Unwesen! Er hat es auf unschuldige Tauben abgesehen.

Der Verein „Gandolfs Taubenfreunde Hamburg“ bittet daher die Menschen aus der Hansestadt um Hilfe, damit der grausame Tierquäler gefasst werden kann. Wer helfen kann, ihn zu ausfindig zu machen, erhält eine saftige Belohnung.

Hamburg: Eine entsetzliche Tat

Das ist einfach nur traurig: Am Baumwall in Hamburg wurde eine Taube auf brutalste Art und Weise umgebracht. Der oder die Täterin hat den Kopf des Tiers unter den Stein eines Bauzauns gezogen und diesen dann fallen lassen.

Wie der Sender RTL berichtet, geht Tierschützerin Eileen Jörs davon aus, dass die Taube sich lange gegen den Täter wehrte. Dem Tier fehlen nämlich viele Federn.

Laut dem Verein sei dies nicht der erste Fall von brutalem Taubenmord. Bereits Anfang Juni sei ein Tier auf die gleiche Art umgebracht worden. Was besonders auffällig ist: Beide Angriffe ereigneten sich am ersten Wochenende im Monat in der Nacht von Freitag auf Samstag. „Es steckt also offensichtlich System dahinter oder ein grausames Ritual?“, vermutet der Verein.

Strafanzeige gegen des Taubenmörder aus Hamburg

Gegen den fiesen Tier-Killer hat der Tauben-Verein Strafanzeige gestellt. Wer helfen kann, den Täter ausfindig zu machen, erhält eine großzügige Belohnung.

+++ Hamburg: Unfassbare Fälle! Dieser Mieter-Anwalt berichtet, was sich Vermieter mit den Hamburgern alles erlauben +++

Jeder sachdienliche Hinweis, der zur Ergreifung des Täters führt, wird mit einer Geldsumme von 1.000 Euro belohnt, schreibt der Verein auf Facebook.

Menschen aus Hamburg schockiert

Auf der Facebook-Seite sind viele Menschen entsetzt über die schlimme Tat. Innerhalb weniger Stunden wird der Beitrag hundertfach geteilt.

--------------

Mehr News aus Hamburg:

--------------

„Das ist so schrecklich und grausam“, schreibt eine Frau. Und auch eine andere teilt ihren Unmut: „Hoffentlich wird dieses feige Pack gefunden.“ (kf)