Veröffentlicht inHamburg

Hamburg Flughafen: Längst totgesagter Konkurrenz-Airport im Norden startet wieder durch – „Wird angenommen“

Hamburg Flughafen: Längst totgesagter Konkurrenz-Airport im Norden startet wieder durch – „Wird angenommen“

© picture alliance / Franz Neumayr / picturedesk.com | Franz Neumayr

So bezahlst du ein Viertel weniger fürs HVV-Ticket

Mit DIESEM einfachen und legalen Trick zahlst du bis zu 25 Prozent weniger für ein HVV-Ticket!

Wer einen Direktflug vom Flughafen in Hamburg zu seinem Wunschziel nicht findet oder wem die Preise für einen Flug von dort aus zu hoch sind, der hat im Umfeld der Stadt nicht viele Alternativen. Der nächste Airport befindet sich in Bremen, doch von dort gehen nicht viele Flüge in die Welt hinaus.

Echte Alternativen finden sich erst ein Stück weiter, in Hannover oder Berlin zum Beispiel. Jetzt allerdings erwacht auch ein kleinerer Konkurrent in direkter Nähe vom Flughafen Hamburg wieder zum Leben. Er war lange totgesagt und hatte mit vielen Problemen und Spott zu kämpfen.

Flughafen Hamburg: Konkurrent in Lübeck ohne Billig-Airlines

Am Flughafen Lübeck nimmt der Reiseverkehr mittlerweile vor allem zu Ferienzielen wieder zu. Bereits seit Sommer 2020 gibt es dort wieder Linienverbindungen nach München und Stuttgart sowie saisonale Verbindungen nach Salzburg und in die schweizerische Hauptstadt Bern.

Ab Mai soll es von Lübeck aus auch wieder zu Zielen am Mittelmeer gehen. „Das Angebot wird angenommen“, sagte Flughafensprecherin Stefanie Eggers. „Die Buchungen laufen schon gut.“

+++ Hamburg Flughafen: Großer Ansturm erwartet – Passagiere und Gäste sollten diese fünf Dinge dringend beachten +++

Die Zeit der Billigflüge ab Lübeck ist allerdings vorbei, nachdem die Gesellschaften Ryanair und Wizz Air 2016 den Flughafen verlassen hatten. Man wolle in Zukunft auf mehr Qualität setzen, hatte Flughafengeschäftsführer Jürgen Friedel schon kurz vor dem Neustart des Airports im August 2020 angekündigt.

Ab dem 2. Mai werde die norddeutsche Fluggesellschaft Sundair jeweils montags und freitags von Lübeck aus Antalya an der türkischen Riviera anfliegen, teilte der Regionalflughafen mit. Dienstags und sonntags geht es auf die griechische Insel Kreta, mittwochs und samstags auf die Baleareninsel Mallorca.

—————

Daten und Fakten zum Hamburg Flughafen:

  • Der Flughafen Hamburg ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands (Eröffnung: 1911)
  • Der Flughafen Hamburg liegt im Stadtteil Fuhlsbüttel, mit einem kleinen Teil auf Norderstedter Gebiet
  • Der Flughafen Hamburg hat eine Fläche von 570 Hektar (zwei Terminals), 32 Hektar nimmt dabei das Haupt-Vorfeld ein
  • Insgesamt können am Flughafen Hamburg gleichzeitig 53 Flugzeuge abgefertigt werden
  • Rund 17,31 Millionen Passagiere nutzen den Hamburger Flughafen 2019 für ihre Reise
  • Am 10. November 2016 erhielt der Flughafen Hamburg den Namenszusatz „Hamburg Airport Helmut Schmidt“

—————

Ziele, die der Flughafen in Hamburg nicht anfliegt

Darüber hinaus fliegt die Gesellschaft Lübeck Air ab Ende Mai neun Ziele in Europa an – von Bastia auf Korsika bis Zadar in Kroatien. „Wir haben uns bewusst Ziele ausgesucht, die von Hamburg aus nicht direkt angeflogen werden, wie Sardinien, Menorca oder Ibiza“, sagte Eggers.

Auch Flüge nach Visby auf der schwedischen Insel Gotland oder Keflavik an der Südwestküste Islands werden ab dem Sommer angeboten. „Gestrichen haben wir dagegen die ursprünglich geplante Verbindung in die polnische Stadt Krakau, da will derzeit kaum einer hinreisen“, sagte Eggers.

—————

Mehr News aus Hamburg und zum Flughafen:

—————

Lübeck Air gehört zu 100 Prozent dem privaten Flughafen Lübeck, hinter dem der Investor Winfried Stöcker steht. Der Lübecker Mediziner und Unternehmer hatte den Flughafen vor rund drei Jahren gekauft, nachdem vorherige Privatisierungsversuche gescheitert waren. (dpa/rg)