Hamburg: Frau verlässt ihr Haus – was sie dann beobachtet, macht sie fassungslos

Eine Frau aus Hamburg traute ihren Augen kaum, als eines morgens DAS vor ihrer Haustür sah.
Eine Frau aus Hamburg traute ihren Augen kaum, als eines morgens DAS vor ihrer Haustür sah.
Foto: IMAGO / McPHOTO & Privat (Montage MOIN.DE)

Mit dem Frühling beginnt die Garten- und Balkonzeit – so auch für eine Frau aus Hamburg.

Sie hatte in einen kleinen Garten auf dem Gehweg einige schöne Blumen gepflanzt. „Zugunsten des schönen Anblicks für alle“, schreibt sie auf Facebook. Doch als die Frau aus Hamburg kürzlich aus dem Haus kam, traute sie ihren Augen kaum.

Hamburg: Frau traut ihren Augen kaum

„Manchmal ist es ganz gut, dass ich nicht mehr so schnell die Truppe runter kommen. Hab die Diebin noch davonlaufen sehen. Ich Blödkopp hab mich aber heut morgen noch dagegen entschieden“, schreibt die Frau aus Hamburg-Hamm völlig enttäuscht.

+++ Hamburg: Ganove und Polizistin auf der Anklagebank! Unglaublich, was die Beamtin „Milliarden Mike“ angeboten haben soll +++

Ihre schönen Tulpen und Blumen, die sie in dem kleinen Garten am Gehweg gepflanzt hat, wurden von jemanden geklaut.

Hamburg: „Wie ärgerlich“

Eigentlich wollte sie die Tulpen an diesem Tag für sich selbst pflücken. Immerhin hat sie jetzt noch einige, aber die Enttäuschung ist dennoch groß darüber, dass die viele der Blumen geklaut worden sind.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

--------------

Unter dem Beitrag, den sie in einer Facebook-Gruppe veröffentlicht hat, zeigen sich viele ebenfalls enttäuscht darüber. „Wie ärgerlich“, schreibt eine Frau. Ein anderes Gruppenmitglied berichtet, dass ihr ähnliches widerfahren ist.

„Das gab es leider schon immer. Im Winter hatte sich jemand bei mir aus dem Vorgarten die ganzen Christrosen mitgenommen und die Pflanze ist von der Straße/Fußweg nicht einsehbar, da sie hinter den Mülltonnen wächst“, schreibt die Frau.

Ob sie in Zukunft wieder die schönen Blumen und Tulpen anpflanzt, wird sie sich sicherlich zweimal überlegen. (oa)