Hamburg: Halloween-Abend eskaliert – feiernde Jugendliche greifen Polizisten an

Am Halloween-Abend Angriffe in mehrere Stadtteile auf die Polizei in Hamburg.
Am Halloween-Abend Angriffe in mehrere Stadtteile auf die Polizei in Hamburg.
Foto: BlaulichtNews

In Hamburg sind am Sonntagabend vier Polizisten bei Einsätzen gegen randalierende Halloween-Feiernde verletzt worden.

In mehreren Stadtteilen eskalierte die Situation zwischen mehreren Jugendlichen und der Polizei Hamburg.

Hamburg: Halloween sorgt für Großeinsätze

Am Halloween-Abend haben mehrere Gruppen in Hamburg-Harburg Böller, Eier und Kartoffeln auf Beamte geworfen, sagte ein Polizeisprecher. Auch Passanten, Busse und Autos wurden von Eiern getroffen.

+++ Hamburg: Polizei sprengt illegale Halloween-Party! Unglaublich, wo sie stattgefunden hat +++

Rund anderthalb Stunden waren die Polizisten am Harburger Ring teils gezieltem Bewurf mit Eiern, Flaschen, Böllern und Kartoffeln ausgesetzt.

Drei Beamte wurden in Harburg verletzt, zwei davon erlitten ein Knalltrauma und ein Polizist wurde von einem E-Roller angefahren. Ein Beamter kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Erst später kam endlich Verstärkung. Behelmte Polizisten der Bereitschaftspolizei trieben die Menge der vorwiegend jungen Menschen auseinander.

Hamburg: Party vor Einkaufszentrum Bornheide eskaliert

Dabei sprach die Polizei zahlreiche Platzverweise aus. Gegen 21.30 Uhr beruhigte sich die Lage in Harburg.

Im Stadteil Osdorf feierten währenddessen rund 100 Jugendliche vor dem Einkaufszentrum Bornheide, danach kam es auch hier zu Angriffen auf Polizisten. Dabei erlitt eine Beamtin eine Platzwunde am Kopf, berichtet das „Hamburger Abendblatt“.

------------

Mehr News aus Hamburg:

------------

In anderen Stadtteilen waren ebenfalls mehrere Randalierer unterwegs, beispielsweise in Wilhelmsburg, Bergedorf, Altona und in Billstedt. (mae mit dpa)