Hamburg: Mädchen stürmt aufgelöst in Polizeiwache – die Beamten handeln in allerletzter Sekunde

Ein Mädchen hat Hilfe bei der Polizei Hamburg gesucht (Symbolbild).
Ein Mädchen hat Hilfe bei der Polizei Hamburg gesucht (Symbolbild).
Foto: IMAGO / agefotostock / Jannis Große

Was muss das für ein Schock für ein Mädchen aus Hamburg gewesen sein?

Wie die Polizei auf Facebook mitteilt, sei das Mädchen am vergangenen Freitag völlig aufgelöst mit ihrem leblosen Chihuahua auf dem Arm im Kommissariat in Hamburg-Billstedt aufgetaucht. Die Beamten handelten schnell.

Hamburg: Mädchen stürmt in Polizeiwache

Sie erzählte, dass ihr der Hund vom Arm gefallen sei. Die Polizisten konnten bei dem kleinen Vierbeiner weder Atmung noch Puls feststellen.

+++ Hamburg: Was hier mitten am Tag in der Öffentlichkeit passierte, ist ein Skandal +++

Die Streifenwagenbesatzung „Peter 2/65“ leitete daraufhin direkt eine Beatmung „mittels einer improvisierten Faust-Schnauzen-Technik“ ein, heißt es im Polizeibericht.

Offenbar erfolgreich! Die Polizisten führten diese Maßnahme auch im Streifenwagen fort und fuhren den Hund zu einem nahegelegenen Tierarzt. Dort wurde der Chihuahua weiter behandelt.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Hamburg: Glückliches Ende für Hund und Besitzerin

Die zwischenzeitlich ebenfalls in der Wache aufgetauchte Mutter des Mädchens kümmerte sich in der Zwischenzeit um ihre Tochter.

+++ Hamburg: Frau ist verzweifelt, weil SIE plötzlich überall sind – „Voll die Invasion“ +++

Später habe sich die Tierarztpraxis bei der Polizei gemeldet und für die Lebensrettung bedankt.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Der kleine Hund sei in stabilem Zustand in eine Tierklinik verlegt worden, hieß es. Glückliches Ende eines kuriosen Polizeieinsatzes! (oa)