Veröffentlicht inHamburg

Hamburg Landungsbrücken: Krasse Bilder aus dem Hafen – „Schönste Stadt der Welt“

Hamburg meine Perle:

Warum die Stadt so einzigartig ist

Aufnahmen wie diese hat Hamburg schon lange nicht mehr gesehen.

Pandemie, Lockdown, schlechtes Wetter und Abstand halten – da war nicht viel mit Menschenmengen, die sich dicht an dicht über die Straßen drängeln. Doch was jetzt zu sehen ist, zeigt einen der bekanntesten Touristen-Spots in Hamburg von einer neuen alten Seite.

Hamburg: So hat man die Stadt schon lange nicht mehr gesehen

Schon lange hat man die Hansestadt nicht mehr so erlebt.

Die Landungsbrücken sind voller Menschen, die sich am Hafen aufhalten und die warmen Temperaturen und das Wasser der Elbe genießen.

Eine voll besetzte Barkasse schippert durch den Hafen von Hamburg. Hierbei handelt es sich allerdings um ein Archivfoto. Foto: picture alliance / dpa | Malte Christians

+++ Lidl in Hamburg: Schock beim Einkauf – plötzlich müssen alle das Geschäft verlassen +++


Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

Auf Facebook sorgen die Bilder für geteilte Meinungen. Während die einen die Landungsbrücken auch gerne besuchen würden, wollen andere die vollen Touristen-Tage lieber vermeiden. Als Hamburger gehe man dort sowieso nicht mehr hin, behauptet eine Frau und stößt auf Widerstand.

Hamburg: Was dieses neue Café anbietet, gab es so noch nie in der Hansestadt

Die Fähren seien schließlich nicht nur ein Highlight für die Touristen. Auch als Hamburgerin macht es einer Einheimischen immer noch regelmäßig Spaß. mit der Fähre über die Elbe zu schippern.

Hamburg: „Die geilste Stadt der Welt“

Dass die Fähren, als Teil des HVV, aktuell allerdings auch im Preis des 9-Euro-Tickets enthalten sind, sorge zusätzlich für ein höheres Touristenaufgebot, vermuten einige Menschen in den Kommentaren unter dem Facebook-Posting. In überfüllten Fähren und Zügen, bereite die Reise auf diese Weise kein Vergnügen.


Mehr News aus Hamburg:


Auch ohne die Fähren auf der Elbe zu nutzen, ist es für einige dann doch etwas zu voll, um die Aussicht am Wasser zu genießen. Touristen seien aber trotzdem herzlich Willkommen.

Schließlich ist „Hamburg die geilste Stadt der Welt“ und da dürften Touristen gerne hinfahren, meint ein Mann.

Ob es in den kommenden Tagen auch so bleiben wird, ist allerdings fraglich. Das heiße Wetter wird gegen Ende der Woche vom Regen abgelöst. Dann wird es vielleicht auch wieder etwas leerer an den Landungsbrücken von Hamburg.