Hamburg: Mädchen will ein Handyvideo drehen – das endet in einem Drama

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Unfallort in Hamburg.
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Unfallort in Hamburg.
Foto: Blaulicht-News / Sebastian Peters

Ein „witziges Handyvideo“ wollten zwei junge Mädchen aus Hamburg drehen. Doch die Aktion endete mit einem Schockerlebnis.

Denn die beiden kletterten dafür auf das Flachdach eines Einfamilienhauses im Stadtteil Hausbruch. Dann stolperte eines der Mädchen aus Hamburg.

Hamburg: Mädchen übersieht Dachkante und stürzt

Gegen 18.55 Uhr wurde die Feuerwehr in die Striepentwiete gerufen. Nach ersten Erkenntnissen habe die 17-Jährige beim Rückwärtsgehen die Kante des Daches übersehen.

+++ Hamburg: Große Trauer im Tierpark Hagenbeck – DAS macht viele Menschen betroffen +++

Daraufhin stürzte das Mädchen aus dem Obergeschoss rund drei Meter auf den Betonboden. Ein Notarzt und Sanitäter versorgten die junge Frau laut „Hamburger Morgenpost“ mit Schmerzmitteln.

Mädchen aus Hamburg kommt ins Krankenhaus

Anschließend wurde die 17-Jährige mit einer Vakuummatratze am Sonntagabend in ein Krankenhaus gebracht. In Lebensgefahr schwebte sie aber nicht.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Nach Aussagen ihrer 18-jährigen Begleiterin wollten die beiden das Video für ein Schulprojekt drehen. Das ging ordentlich nach hinten los! (mk mit dpa)