Hamburg: Mann stürzt aus Fenster – Polizei steht vor einem Rätsel

Hamburg: Mann stürzt aus dem Fenster – Polizei steht vor einem Rätsel (Symbolbild)
Hamburg: Mann stürzt aus dem Fenster – Polizei steht vor einem Rätsel (Symbolbild)
Foto: imago / André Lenthe Fotografie

Kurioser Fall in Hamburg: Am Samstagabend ist ein 26-Jähriger gegen 19.30 Uhr aus dem ersten Stock eines Wohnhauses auf einen Gehweg gestürzt.

Die Polizei stellt das Ganze vor ein Rätsel. Denn der Mann hielt sich alleine in der Wohnung in Hamburg auf und ist nicht deren Mieter.

Hamburg: Ursache ungeklärt

Die Ursache des Sturzes ist bislang ungeklärt, wie der Lagedienst der Polizei am Sonntagmorgen mitteilte.

+++ Ina Müller: Caren Miosga macht bei „Inas Nacht“ große Ankündigung! „Der Knaller“ +++

Der Mann fiel auf den Gehweg der Straße „Am Soldatenfriedhof“ in Hamburg-Harburg und verletzte sich schwer.

Notarzt und Sanitäter behandelten ihn vor Ort, danach kam er dann in ein Krankenhaus.

Hamburg: Wie kam der Mann in die Wohnung?

„Der Mann befand sich alleine in der Wohnung“, so der Lagedienst der Polizei. Bei dem 26-Jährigen handelte es sich jedoch nicht um den Mieter der Wohnung.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Wie er in die Wohnung gelangt ist, muss ermittelt werden. Genau wie die Ursache des Fenstersturzes.

Unklar ist auch, ob der Mann Alkohol oder Drogen konsumiert hatte.