Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Mann pinkelt in ein Blumenbeet – dann wird er angeschossen

Hamburg.JPG
Ein Mann hat in Hamburg an den Straßenrand gepinkelt und ist aus einem fahrenden Auto heraus angeschossen worden. Foto: Blaulicht-News.de

Schrecklicher Vorfall in Hamburg!

Am Montagabend wird die Polizei Hamburg alarmiert, weil sich in Altona-Nord Szenen wie aus einem Western-Film abgespielt haben.

Hamburg: Mann wird auf offener Straße angschossen

Auf der Langefelder Straße im Hamburger Stadtteil Altona-Nord wurde eine männliche Person beim Urinieren in einem Blumenbeet angeschossen.

————————–

Weitere News aus Hamburg:

————————–

Nach ersten Erkenntnissen hielt eine schwarze Mercedes-A-Klasse neben dem Opfer an und schoss mindestens fünfmal auf die 26-jährige männliche Person. Hierbei erlitt das Opfere einen Streifschuss am Oberschenkel. Sofort eilten mehrere Streifenwagen der Polizei zum Einsatzort.

Hamburg: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um das verletzte Opfer. Auch ein Notarzt war im Einsatz.

Der oder die Täter konnten zunächst fliehen. Die Polizei startete sofort eine Großfahndung. Die nahen Autobahnauffahrten zur A7 wurden sogar abgeriegelt. Zunächst ohne Erfolg.

+++ Hamburg Hauptbahnhof: Mann rennt in S-Bahn-Tunnel – plötzlich kommt ein Zug auf ihn zu +++

Schließlich wurde das Fluchtfahrzeug auf St. Pauli gesichtet. Der mutmaßliche Schütze konnte festgenommen werden. Auch die Waffe wurde sichergestellt. Die Hintergründe sind noch völlig unklar, die Kripo ermittelt. Der Täter soll noch in der Nacht von Ermittlern vernommen worden sein. (oa)