Hamburg: Mann will etwas verkaufen, dann erhält er eine mysteriöse Nachricht – „Hat jemand mit sowas Erfahrung?“

Ein Mann möchte einen Gegenstand im Internet verkaufen. Dann erhält er eine mysteriöse Nachricht. Was hat sie zu bedeuten? (Symbolfoto)
Ein Mann möchte einen Gegenstand im Internet verkaufen. Dann erhält er eine mysteriöse Nachricht. Was hat sie zu bedeuten? (Symbolfoto)
Foto: imago images / Cavan Images

Heutzutage ist das Verkaufen von altem Hausrat nicht mehr so schwer. Auf eBay-Kleinanzeigen und Co. lassen sich alte Gegenstände schnell in Geld verwandeln. Das dachte sich auch ein Mann aus Hamburg.

Er wollte in einer Facebook-Gruppe etwas verkaufen. Doch dann erhält der Mann aus Hamburg plötzlich eine mysteriöse Nachricht.

Hamburg: Was hat diese Nachricht zu bedeuten?

Mit dieser weiß er nicht so wirklich etwas anzufangen. Eigentlich wollte er einen Gegenstand für 70 Euro im Internet loswerden. Ein interessierter Käufer hat sich daraufhin sogar bei ihm gemeldet.

Doch als es dann zur Bezahlung kam, wurde es merkwürdig. Der Interessent schrieb nämlich: „Ich möchte das Geld in einem Umschlag per UPS-Kurier an Ihre Adresse schicken.“

Das war schon etwas seltsam. Vor allem betonte er noch: „Bitte beachten Sie, dass UPS ein sehr sicherer und sehr zuverlässiger Lieferservice ist. Sobald das Geld eintrifft, sende ich einen Abholservice an Ihr Haus.“

Mann aus Hamburg wird skeptisch

Der Verkäufer war verwirrt und wendete sich an die anderen Facebook-Mitglieder. „Auf den ersten Blick sieht das okay aus, aber ich traue der Sache nicht. Hat jemand mit sowas Erfahrung?“, fragt er daher in die Runde.

+++ Hamburg: Frau schaut aus dem Fenster – was sie dann sieht, macht sie richtig wütend! „Geht gar nicht“ +++

Sofort melden sich viele Menschen bei dem Mann aus Hamburg. „Das ist eine „Betrugsmasche. Kursiert schon einige Zeit. Einfach ignorieren und blockieren“, rät ihm eine Frau.

Frau aus Hamburg spricht deutliche Warnung aus

Auch eine andere Frau hat eine Warnung für ihn parat: „Ich habe mal eine Reportage darüber gesehen. Dann kommt der Abholservice ‚aus Versehen' zuerst an. Vorher kommt eine Versandbestätigung für das Geld. Viele geben dann die Ware weg ohne je Geld zu bekommen“, schreibt sie.

-------------

Mehr News aus Hamburg:

-------------

Glück für den Mann, da ist dann ja nochmal alles gutgegangen. (kf)