Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Tim Mälzer überrascht mit pikanter Beichte – „Viel gelernt über weibliche Anatomie“

Nicht nur in Hamburg zählt Tim Mälzer zu einem der bekanntesten Köche. Abseits der Herdplatte scheint er allerdings auch nicht ungeschickt…

u00a9 IMAGO / Chris Emil Janu00dfen

Das ist Tim Mälzer

Er ist Autor, Restaurantbesitzer, Entertainer und einer der bekanntesten TV-Köche Deutschlands: Tim Mälzer.

Seit Jahren ist er aus der deutschen TV-Landschaft kaum wegzudenken, und auch sein Restaurant, die Bullerei, ist unter Feinschmeckern eine echte Institution in Hamburg. Wenn er nicht gerade den Kochlöffel schwingt, scheint Tim Mälzer auch anderen Aktivitäten nachzugehen.

In einer Show mit seinem Kollegen Steffen Henssler lieferten sich beide Köche aus Hamburg einen heftigen Schlagabtausch. Dabei kamen das ein oder andere pikante Detail ans Tageslicht, und das Kochen wurde zur Nebensache…

Hamburg-Köche halten zusammen, oder nicht?

Das erfolgreiche Koch-Duell „Grill den Henssler“ startet in die Sommerepisoden. Zum hitzigen Auftakt begrüßte der TV-Koch seinen Kollegen Tim Mälzer. Beide Männer leben und bedienen ihre Gäste in Hamburg. Zum Showdown am Herd verschlug es die beiden jedoch auf die Seebühne in Magdeburg.

Ebenfalls mit dabei: Moderatorin Laura Wontorra und eine Jury bestehend aus Jana Ina Zarrella, Reiner Calmund, Christian Rach und VIP-Gast Wigald Boning. Laut „msn“ wurden sie alle Zeugen des kuriosen Schlagabtauschs zwischen Henssler und Mälzer. Trotz des Themas der Sendung wurde das Kochen für die beiden Männer aus Hamburg schnell zur Nebensache.

+++Hamburg: Drogen, Geld und Luxusuhren – Polizei nimmt Dealer hoch+++

Nach einigen Seitenhieben gegen die Konkurrenz gelang es schließlich der Moderatorin des Abends, einige nützliche Informationen aus Tim Mälzer zu entlocken. Nachdem sein erster Traum, Schlagzeuger bei KISS zu werden, wegen mangelnden Talents zu Ende ging, landete Mälzer in einem Sexshop auf dem Kiez – als Schuhverkäufer.


Noch mehr News:


Hamburg war schon damals ein heißes Pflaster

„msn“ zufolge erinnert sich der Koch aus Hamburg noch genau an diese Zeit zurück. „Ich habe viel über die weibliche Anatomie gelernt. Es war der Rotlichtbezirk, und nicht alle Damen waren untenrum voll bekleidet, während ich vor ihnen kniete und versuchte, ihnen Schuhe anzuziehen.“ Die Wahl, in der Küche zu stehen und mit Lebensmitteln statt Füßen zu hantieren, steht Tim Mälzer ohnehin besser!