Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Mann baut Frontal-Crash – statt zu helfen, tut er etwas Dreistes

Hamburg Unfall VW Smart Polizei Blaulicht
Hamburg: Brutaler Frontal-Crash mit zwei Verletzten (Symbolbild). Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Hamburg. 

Völlig dreiste Aktion eines Autofahrers in Hamburg!

Nachdem der Mann aus Hamburg mit seinem VW einen brutalen Frontal-Crash mit mehreren Verletzten verursacht hatte, flüchtete er einfach vom Unfallort.

Hamburg: Autofahrer gerät in Gegenverkehr

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der 24-Jährige Autofahrer gestern Mittag in einer leichten Rechtskurve nach Links ab und geriet in den Gegenverkehr.

Prompt kam es zum Zusammenprall mit einem Elektro-Smart. Beide Insassen wurden verletzt.

Mann flüchtet zu Fuß

Während die Beifahrerin mit leichten Wunden davonkam, erlitt der Fahrer des Smart schwere Verletzungen. Der Verursacher des Unfalls kümmerte sich nicht weiter um die Verletzten – sondern flüchtete zu Fuß!

Seinen Wagen ließ er am Unfallort zurück. Die Polizei stellte den VW sicher und macht den Halter des Autos ausfindig.

—————-

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg Konzerte: Ein Club wird an diesem Wochenende Musik spielen – DAS ist der Grund

Mieten Hamburg: Unfassbare Abzocke während Corona! In diesen Stadtteilen zahlst du bald NOCH MEHR für deine Wohnung

Coronavirus in Hamburg: Kiez-Legende macht es vor – mit DIESEM Mundschutz hebst du dich richtig ab

—————-

Dabei handelte es sich allerdings nicht um den Fahrer, der zum Unfallzeitpunkt hinter dem Steuer gesessen hatte. Der Verkehrsunfalldienst stellt weitere Ermittlungen an. (lh)