HVV: Endlich! HIER ist die Sperrung weg – doch diese Einschränkung bleibt

Die HVV-Linie U1 fährt nach langer Pause endlich wieder durch
Die HVV-Linie U1 fährt nach langer Pause endlich wieder durch
Foto: Manngold/Imago

Hamburg. Für Tausende Pendler in Hamburg war heute ein guter Tag: Die HVV-Linie U1 fährt seit Freitag wieder zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Stephansplatz.

Fast drei Monate lang mussten die Fahrgäste mit Bussen oder der S-Bahn fahren, um zur Arbeit und zurück zu kommen. Jetzt können sie endlich wieder wie gewohnt mit dem HVV durchfahren. Zumindest fast.

++ HVV gibt bekannt: An diesen vier Tagen darfst du kostenlos fahren! ++

---------------

Daten und Fakten zum HVV:

  • umfasst das Hamburger Stadtgebiet und umliegende Gebiete in Schleswig-Holstein und Niedersachsen
  • Zum Angebot des HVV zählen auch vier U-Bahn-Linien (betrieben von der Hamburger Hochbahn AG) und sechs S-Bahn-Linien (betrieben von der S-Bahn Hamburg GmbH)
  • Es gibt 10.184 Haltestellen im Verbundgebiet
  • 763 Linien werden betrieben

---------------

HVV: U1 fährt endlich wieder

Grund für die lange Sperrung waren Bauarbeiten an zwei Haltestellen gewesen – sie wurden barrierefrei ausgebaut. Der Jungfernstieg und die Steinstraße bekamen Fahrstühle und höhere Bahnsteige verpasst. Eine wichtige Sache, für die vermutlich jeder Verständnis hat.

Dennoch dürften viele Menschen froh sein, endlich wieder ohne Unterbrechung die U1 nutzen zu können. Wie der NDR mutmaßt, sinke dadurch auch die Corona-Gefahr – „weil die Ersatzlinien häufig überfüllt waren“.

-------------

Mehr News zum HVV:

-------------

HVV: Hier noch immer kein Halt!

Es gibt allerdings eine schlechte Nachricht: Die Bauarbeiten an der Steinstraße verzögern sich. Eine Betondecke dort ist dicker als angenommen und stellte die Arbeiter vor eine unerwartete Herausforderung.

Deshalb wird die U1 hier noch weitere 14 Tage nicht halten können und stattdessen ohne Stopp vorbeifahren. (wt)