Veröffentlicht inHamburg

Saturn in Hamburg: Hier ist bald dicht! Aber der Nachfolger steht schon in den Startlöchern

Für Fans von Saturn in Hamburg gibt es schlechte Nachrichten! Der Markt macht noch in diesem Monat dicht. Für Ersatz ist aber bereits gesorgt.

u00a9 IMAGO / Waldmu00fcller

Hamburg, meine Perle: Warum die Stadt so einzigartig ist

Mit über 1,8 Mio. Einwohner ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Außerdem kommen rund sieben Mio. Touristen pro Jahr in die Hansestadt. Doch was macht die Stadt so beliebt und einzigartig?

Technik-Fans aufgepasst! Wer sein Sortiment bei Saturn in Hamburg aufstocken, oder seinen Gutschein von Weihnachten verbraten will, hat dafür nicht mehr lange Zeit. Die Filiale in der Marktplatz Galerie in Bramfeld macht noch im Januar dicht.

Dabei gehen die Kunden von Saturn in Hamburg keinesfalls leer aus. Auch wenn es kein Elektronik-Handel ist: Für einen Nachfolger ist in Bramfeld bereits gesorgt.

Saturn in Hamburg schließt noch im Januar die Pforten!

Unter dem Dach der Marktplatz Galerie haben rund 60 Geschäfte Platz. Wer sein Heim-Kino aufpimpen, oder sich ein neues Smartphone gönnen wollte, steuerte lange Zeit die Saturn-Filiale an. Diese schließt allerdings am 15. Januar ihre Pforten und verschwindet somit komplett aus dem Einkaufszentrum.

+++ Hamburg: Mann findet plötzlich seine eigene Todesanzeige – es ist der Beginn eines unvorstellbaren Albtraums +++

Bis dahin können die Kunden allerdings noch einmal richtig zuschlagen. „Am 14. Januar 2023 öffnen wir das letzte Mal unsere Filiale in Hamburg Bramfeld. Wir, das Team von Saturn Hamburg Bramfeld sagen danke – und zwar mit einem Räumungsverkauf! Freue dich auf stark reduzierte Einzelstücke, Restposten und Auslaufmodelle!“, kündigt das Unternehmen auf dessen Internetseite an. Wer danach nicht auf dem Trockenen sitzen will, kann in den Märkten in Bergedorf oder Poppenbüttel vorbeischauen.

+++ „Mein Lokal, dein Lokal“ in Hamburg: Gastronom enttäuscht seine Gäste tief – Teilnehmer üben harte Kritik +++

Lange bleibt das Ladenlokal in der Markplatz Galerie allerdings nicht unbesetzt. Ein Eröffnungstermin steht zwar noch nicht fest, allerdings bestätigte Woolworth auf Anfrage von MOIN.DE, dass das Unternehmen den Mietvertrag bereits unterzeichnet habe. Ab Sommer dieses Jahres bietet Woolworth dann auf etwa 1.100 Quadratmetern Verkaufsfläche nicht nur Dekorations- und Haushaltsprodukte, sondern auch Geschenkartikel sowie Bekleidung an.


Noch mehr News:


Saturn in Hamburg hat einen Nachfolger

Woolworth betreibt derzeit mehr als 550 Kaufhäuser in Deutschland, 10 davon in Hamburg. „Das Geschäft in Bramfeld wird demnach die Nummer 11“, erklärt eine Pressesprecherin. Woolworth freue sich, durch die neue Filiale bis zu 15 neue Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit schaffen zu können.