Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Crewmitglied veröffentlicht Video von der AIDAnova – so SCHAURIG sieht es auf dem Schiff aus

Aida Aidanova Rostock Teneriffa.jpg
Ein Foto aus vergangenen Tagen: Die AIDAnova der Reederei Aida Cruises bei der Überführung auf der Ems (Archivbild).

Das jüngste Kreuzfahrtschiff der AIDA Cruises, die AIDAnova, befindet sich seit Beginn der Corona-Krise auf den Kanaren – genauer gesagt im Hafen von Teneriffa.

Da nicht abzusehen ist, wann der Betrieb weitergeht, hat AIDA Cruises vor einiger Zeit entschieden, ihre Crewmitglieder nach Hause zu schicken – abhängig von den jeweiligen Zielländern und den Einreisebestimmungen.

AIDA: Diese Crewmitglieder dürfen nach Hause

Vor allem Asiaten durften die AIDAnova zuletzt verlassen und in ihre Heimatländer zurückkehren. Das berichtet das Portal „Schiffe und Kreuzfahrten“. Auch am letzten Wochenende war es wieder soweit.

Dabei ging es für einige der Crewmitglieder nach Indien, auf die Philippinen oder auch nach Indonesien. Ein Besatzungsmitglied aus Indonesien veröffentlichte auf YouTube ein Video, bevor es die Heimreise antratt.

Video zeigt erschreckende Bilder

Darin zu sehen sind Bereiche des Schiffes, die wie leergefegt sind. Alles ist dunkel und es entsteht ein erschreckendes Gefühl. Das Besatzungsmitglied selbst verabschiedet sich in dem Video von dem Schiff mit den Worten: „Good Bye Aida, ich werde dich vermissen.“

Auch zeigt das Video, wie die Mitarbeiter in Bussen zum Flughafen nach Teneriffa gefahren werden. So ist laut „Schiffe und Kreuzfahrten“ davon auszugehen, dass nicht mehr allzuviele Mitglieder der Crew an Bord der AIDAnova sind.

Wie viele von ihnen tatsächlich zurückkommen werden, scheint zum aktuellen Zeitpunkt unklar. (mk)