Aida: Frau betritt Schiff der Flotte – dann verändert sich auf einmal ihr ganzes Leben

Die „Aida Perla“.
Die „Aida Perla“.
Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

Auf einem Aida-Schiff durch die Welt zu reisen, ist ein großer Traum für viele Kreuzfahrt-Fans.

Vor allem für eine Passagierin der „Aida Perla“ änderte sich mit ihrem Gang an Bord vieles im Leben. Ihre Träume wurden quasi Realität, in mehrerlei Hinsicht.

Aida-Schiff verwirklicht Träume

Während der Ausbildung schon träumte die Hamburgerin Kirsten Rebello davon, auf einem Schiff zu arbeiten. Nach ihrem Abschluss als Köchin wollte sie aber noch mehr Erfahrung sammeln, bevor sie aufs Meer hinausfuhr.

+++ A7 in Hamburg: Chaos droht – hier wird jetzt komplett dichtgemacht +++

In Spanien und in Australien sammelte sie Erfahrungen. Später kehrte sie nach Hamburg zurück und arbeitete in einem Restaurant im Hamburger Hafen, da, wo sie ständig Blick auf die Schiffe hatte.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Diese Aussicht ließ ihre Sehnsucht nur noch schneller wachsen. Deshalb heuerte sie 2016 auf der „Aida Perla“ an. Auf der „Perla“ leitete Kirsten das Gourmet-Restaurant „Rossini“ und entwickelte exquisite Menüs. Das gehört heute noch zu ihren Aufgaben.

+++ Aida: Diese Neuerung an Bord sorgt für Diskussionen – „Überflüssig“ +++

Aida: Doppelter Traum geht auf dem Schiff in Erfüllung

Der Traum, auf einem Schiff zu arbeiten, ist nun wahr geworden, heute ist Kirsten als Executive Sous Chefin auf der „Perla“ tätig, sie beaufsichtigt an Bord von „Aida Perla“ 214 Köchinnen und Köche, die sie auf die Restaurants und Bars aufteilen und deren Arbeitsabläufe sie koordinieren muss.

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Insgesamt unternahmen im Jahr 2018 rund 2,73 Millionen deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt. Der Großteil davon entschied sich für eine Hochseekreuzfahrt, vor allem mit Aida und Tui („Mein Schiff“).
  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen.
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet.
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer.
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete.
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang.
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet.

---------------

Bei „Aida“ hat die Hamburgerin ihr großes Glück in doppelter Hinsicht gefunden. Nachdem sie ihren Traumjob auf der „Perla“ gefunden hatte, traf Kirsten ihren Mann Lavio, der heute als Sous Chef im „Rossini“ arbeitet.

---------------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Für die beide ist es das größte Glück, dass sie Tag für Tag auf „Aida Perla“ zusammen sein dürfen.

Während einige mit der Aida lediglich in den Urlaub fahren, ist der Kreuzer für andere ein Ort, an dem Träume wahr werden – und sich manche Leben für immer verändern können. (mae)