Aida: Diese Neuheit an Bord spaltet die Passagiere – „Ernsthaft?“

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Ein Mann hat auf der „Aida Prima“ eine Neuerung entdeckt, die es bald für Passagiere auf dem Dampfer geben wird.

Als er ein Foto davon mit anderen Aida-Fans teilt, löst er eine Diskussion aus. Denn nicht alle Kreuzfahrt-Urlauber freuen sich über das neue Angebot.

Aida: Neuer Laden eröffnet auf dem Schiff

Zu sehen ist ein neuer Lego-Store, der bald eröffnen soll. Er befindet sich auf dem Weg ins Fitness-Studio, links hinter den Reiseberatern auf dem Schiff, heißt es in den Kommentaren.

+++ „Mein Schiff“-Fans in Aufruhr, als ER für immer von Bord geht: „Ein großer Verlust“ +++

Der Mehrheit gefällt's, doch einigen passt das gar nicht. „Lego? Ernsthaft... dabei gibt es so viele tolle andere Klemmbaustein-Hersteller“, schreibt zum Beispiel ein Mann.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Und ein anderer meint: „Nee danke, die Geschäftsgebaren von Lego sind für mich als Kunde nicht mehr tragbar, die Lego Produkte werden immer teurer und schlechter. Zum Glück gibt es mittlerweile genug Klemmbaustein-Alternativen.“

+++ Tim Mälzer zeigt sich emotional bei „Kitchen Impossible“, doch seine Fans achten auf etwas ganz anderes +++

Lego hat viele Fans – auch bei Aida-Anhängern

Ganz schön harsche Worte für die Traditionsmarke, die im vergangenen Jahr 2020 – trotz Corona-Krise – laut des Statistik-Portals „Statista“ einen weltweiten Umsatz von rund 5,9 Millionen Euro erwirtschaften konnte.

---------------

Mehr News von Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Das liegt sicherlich vor allem daran, dass der dänische Spielwarenhersteller eine ziemlich große Fan-Gemeinde hat. Und die findet sich auch in den Kommentaren unter dem Beitrag zusammen. Eine Auswahl der Kommentare:

  • „Wie cool“
  • „Paradies“
  • „Jetzt gibt es keinen Grund nicht mehr zu fahren“
  • „Wir müssen das Schiff wechseln“
  • „Oh no, noch mehr Bordrechnung“
  • „Verdammt. Das wird teuer für uns Eltern“

Einige haben sogar die leise Hoffnung, dass es einen exklusiven Bausatz von Aida gibt. Von der Konkurrenz „MSC“ gibt es nämlich schon einen. Also wird's wohl höchste Zeit – oder?

Aida hat gerade große Pläne verkündet. Kommt jetzt ein radikaler Kurswechsel? Mehr dazu erfährst du >>> hier. (mk)