Camping: Familie macht Urlaub mit dem Wohnwagen – plötzlich kommt es zu einem Drama

Ein Camping-Urlaub hat für eine Familie in einem Drama geendet (Symbolbild).
Ein Camping-Urlaub hat für eine Familie in einem Drama geendet (Symbolbild).
Foto: Udo Herrmann / CHROMORANGE

Was ein entspannter Camping-Urlaub mit der Familie werden sollte, entwickelte sich zu einem traurigen Drama.

Die 55-jährigen Eltern und die 26-jährige Tochter waren mit dem Wohnwagen auf einem Camping-Platz in Niedersachsen, als es plötzlich zu einem verheerenden Unfall kam.

Camping: Die Familie kam vorsorglich ins Krankenhaus

Wie die Polizeiinspektion Celle mitteilt, gerieten aus noch ungeklärter Ursache am späten Pfingstmontagabend ein Vorzelt samt zugehörigem Wohnwagen auf dem Camping-Platz „Gerdehaus“ in Brand und wurden vollständig zerstört.

+++ Ostsee: Einheimische haben große Sorge, wenn die Urlauber wiederkommen! „Wird alles wieder schließen“ +++

Die Familie aus Schleswig-Holstein, die zu Gast auf dem Camping-Platz war, sei mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich ins Krankenhaus gekommen.

Zwei Bäume auf Camping-Platz in Mitleidenschaft gezogen

Die Feuerwehr habe den Brand gelöscht, bevor sich die Flammen weiter ausbreiten konnten, heißt es in der Mitteilung weiter. Zwei Bäume auf dem wenig belegten Camping-Platz seien in Mitleidenschaft gezogen worden.

-------------------

Mehr News aus dem Norden:

Deutsche Bahn zur Ostsee: Beliebtes Ticket ist bald Vergangenheit – und die Alternative wird nicht nur für Begeisterung sorgen

Hamburg: Polizei erschießt Mann – zuvor war er völlig eskaliert

Nordsee: Wohl niemand hat bislang von der Gemeinde Kirchspiel Garding gehört, aber jetzt wird der kleine Ort berühmt

-------------------

Erste Ermittlungen der Polizei sprechen demnach für eine fahrlässige Selbstentzündung im Bereich des Vorzeltes, möglicherweise durch eine gasbetriebene Heizung.