Camping: Bundesland mit harten Konsequenzen! Hier ist jetzt alles wieder vorbei

Camping ist nicht nur im Sommer ein Thema in Deutschland.
Camping ist nicht nur im Sommer ein Thema in Deutschland.
Foto: IMAGO / Hans Blossey

Diesen Sommer hatten sich so viele Menschen für einen Camping-Urlaub entschieden wie nie zuvor. In ganz Deutschland waren mehr Wohnmobile unterwegs als in den vergangenen Jahren.

Manch Hartgesottene haben auch einen Camping-Urlaub in diesem Winter geplant, doch einige müssen sich leider bereits jetzt nach Alternativen umschauen.

Camping: Campingplätze sind hier von Maßnahmen betroffen

In den meisten Bundesländern können Urlauber diesen Winter auf den (geöffneten) Campingplätzen Urlaub machen, unter der 3G oder 2G-Regel. Noch. Ein Bundesland im Osten zog jetzt schon die Reißleine.

In Schleswig-Holstein zum Beispiel gelten für Campingplätze und Wohnmobilstellplätze grundsätzlich die gleichen Bedingungen wie für die übrigen Beherbergungsbetriebe. Also 2G. Herausfallen aus der Regelung tun nur Nutzer von Dauercampingplätzen.

+++ Büsum: Was hier im Küstenort passieren soll, macht Menschen fassungslos – „Wie Malle“ +++

-------------------

Camping-Urlaub angesagt wie nie – das steckt dahinter:

  • Der Begriff Camping umfasst eine sehr breite Spanne von Aktivitäten.
  • Ihnen allen ist gemeinsam, nicht in Gebäuden zu übernachten, sondern in der Natur.
  • Die Urlauber schlafen in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen, in Dachzelten oder ausgebauten Vans.
  • Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten.
  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.

-------------------

+++ Amrum: Düstere Aussichten im November! Doch dann erleben Insel-Bewohner eine Überraschung +++

Seit dem 16. November gilt die 2G-Regel auch verpflichtend für alle Plätze in Bayern, sodass Schnelltests nicht mehr akzeptiert werden. Es ist das erste Bundesland mit Camping-2G-Modell. In Thüringen ist das Gleiche seit dem 18. November der Fall.

In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Mecklenburg-Vorpommern und in Bremen gilt die 3G-Regel.

Camping: Bundesland macht dicht

In Sachsen müssen Campingplätze seit Montag, den 22. November, ihre Türen dichtmachen. Die Maßnahmen gelten vorerst bis zum 12. Dezember. Ob diese danach wieder gelockert werden, ist noch unklar.

------------

Mehr News zum Thema Camping:

------------

Abzuwarten bleibt, ob bald auch weitere Bundesländer folgen und Campingplätze schließen müssen.

Mit Sachsen, Thüringen und Bayern haben in jedem Fall jene Länder ihre Regeln verschärft, die derzeit auch die schlechtesten Inzidenzwerte aufweisen, während es im Norden noch verhältnismäßig gut aussieht.

Aber auch dort verschärfen sich die Probleme. Alle aktuellen Entwicklungen kannst du >>> hier nachlesen. (mae)