Dithmarschen: Schreckliche Tragödie! Drei junge Menschen sterben bei Unfall in brennendem Auto

Dithmarschen: Das Feuer hat den Hyundai völlig zerstört.
Dithmarschen: Das Feuer hat den Hyundai völlig zerstört.
Foto: Karsten Schröder / Westküsten-News

Es ist eine schreckliche Tragödie, die sich am am frühen Samstagmorgen in Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen ereignet hat.

Fünf junge Menschen waren mit dem Auto offenbar auf dem Heimweg von einer Disco, als es zu dem tragischen Unfall kam. Auf der Bundesstraße 5 in Dithmarschen geriet der Wagen von der Straße ab. Drei der Insassen ließen dabei ihr Leben.

Dithmarschen: Junge Insassen sterben bei Unfall

Den Rettungskräften vor Ort bot sich ein fürchterlicher Anblick. Das Auto der jungen Schleswig-Holsteiner war gegen 5 Uhr morgens offenbar mit hoher Geschwindigkeit über einen Kreisverkehr geschossen und anschließend gegen einen Baum geprallt.

+++ Dithmarschen: 18-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall – ihre Mutter hat einen letzten Wunsch +++

Der 19-jährige Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer wurden aus dem Hyundai geschleudert. Das Auto ging schließlich lichterloh in Flammen auf. Ersthelfer eilten sofort zu dem Unfallwrack.

Dithmarschen: Notfallseelsorge vor Ort

Fahrer und Beifahrer überlebten den Unfall schwer verletzt. Sie schweben jedoch in Lebensgefahr. Für die anderen drei kam jede Hilfe zu spät, sie starben in dem brennenden Auto. Ihre Identitäten konnten noch nicht abschließend geklärt werden.

+++ Sylt: Sansibar-Wirt gibt zu – „Die Existenzangst bleibt“ +++

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort um die beiden Schwerverletzten zu retten und die Toten zu bergen. Für die Einsatzkräfte „ein sehr, sehr belastender Einsatz“, wie Feuerwehrsprecher Ole Kröger sagte.

-----------

Mehr News aus Dithmarschen und Norddeutschland:

-----------

Notfallseesorger kümmerten sich am Unfallort um die Zeugen. Die weiteren Ermittlungen hat die Polizei Itzehoe übernommen. (mik)