Edeka in Rendsburg will, dass nur Kunden den Parkplatz nutzen – und greift zu DIESER umstrittenen Maßnahme

Ein Edeka in Rendsburg hat mit einer umstrittenen Maßnahme bei den Kunden für Empörung gesorgt (Symbolbild)
Ein Edeka in Rendsburg hat mit einer umstrittenen Maßnahme bei den Kunden für Empörung gesorgt (Symbolbild)
Foto: imago images (Montage MOIN.DE)

Mit einer umstrittenen Maßnahme hat ein Edeka in Rendsburg für Diskussionen gesorgt.

Denn die Edeka-Filiale Hausschildt in Rendsburg möchte, dass in Zukunft nur noch Kunden den Parkplatz benutzen – und will in Zukunft konsequent gegen „Falschparker“ vorgehen.

Edeka in Rendsburg will, dass nur noch Kunden den Parkplatz nutzen

Auf Facebook veröffentlichte die Filiale ein Foto von der neuen Maßnahme.

+++ Rostock: Frau kommt von Polen nach Deutschland, um Arbeit zu finden – dann verschwindet sie spurlos +++

----------------------------

Das ist Rendsburg:

  • Die Stadt Rendsburg liegt in der Mitte Schleswig-Holsteins am Nord-Ostsee-Kanal und am historischen Ochsenweg.
  • Sie verbindet die beiden Landesteile Schleswig und Holstein.
  • Die Stadt ist stark durch ihre historische Funktion als südliche Grenzfeste des dänischen Reiches und als Garnisonstadt/Militärstandort geprägt.
  • Heute ist sie Sitz der Kreisverwaltung des Kreises Rendsburg-Eckernförde.
  • In Rendsburg leben rund 28.700 Einwohner (Stand 2020).

----------------------------

„Achtung! Betrifft den Rendsburger KUNDEN-Parkplatz Aldi/DM/EDEKA. Gilt ab sofort. Denn Kundenparkplätze gehören den Kunden!“, schreibt der Supermarkt aus Rendsburg.

Ab sofort dürfen Kunden ihre Autos für zwei Stunden auf dem Parkplatz parken – ohne Parkscheibe. Die Kontrolle übernehmen Parksensoren. Dafür werden auf jedem Platz Sensoren angebracht, die erkennen, wann ein Kunde mit seinem Auto parkt.

Bei Überschreitung der kostenfreien Höchstparkdauer von zwei Stunden drohen Gebühren ab 20 Euro.

Edeka in Rendsburg mit umstrittener Maßnahme

Viele Kunden und Einwohner in Rendsburg sind mit der neuen Maßnahme unzufrieden.

----------------------------

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet
  • Edeka steht für Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler
  • Der Hauptsitz von Edeka ist in Hamburg
  • 376.000 Menschen arbeiten bei Edeka (Stand 2018)

----------------------------

So schreibt eine Frau auf Facebook: „Oha, Großeinkauf darf man dann ja wirklich nicht mehr machen. Zwei Stunden sind sehr knapp. In den letzten Wochen habe ich manchmal schon 45 Minuten Wartezeit an der Fleischtheke gehabt. Die Parkzeit ist wirklich nicht gut durchdacht.“

+++ Sankt Peter-Ording: Dieses Schild beschäftigt Menschen – „Scheint wesentlich schwieriger zu sein“ +++

Andere stimmen ihr zu. Ein Mann kommentiert: „Überwachung und Zeitdruck beim Einkaufen, nein Danke! Ich fahre dann woanders einkaufen!“

Edeka in Rendsburg: „Ist definitiv nicht mehr zu schaffen“

Eine andere Kundin empfindet die Maßnahme als kundenunfreundlich. „Wenn ich für unseren 5-Personen-Haushalt den Wocheneinkauf erledige (in 2 Geschäften oder sogar mehr) kann das länger dauern. Wenn man sich dann noch ne Pause in einer der Gastro gönnt, ist das definitiv nicht mehr zu schaffen“, beschwert sie sich.

-------------

Mehr News zu Edeka und aus dem Norden:

-------------

Auch weitere Rendsburger sind mit der neuen Maßnahme überhaupt nicht einverstanden. Die Filiale hat sich nicht weiter dazu geäußert. (oa)