Fehmarn: Als Insel-Fans diese Bilder sehen, kocht die Wut hoch!

Der Südstrand von Fehmarn.
Der Südstrand von Fehmarn.
Foto: picture alliance/dpa

Jahrelang beschäftigt das Milliardenprojekt Fehmarnbelttunnel die Insel Fehmarn. Neben den Kosten sind es vor allem Lärm und Umweltschutz, die Gegner des Bauvorhabens immer wieder kritisieren. Doch alle Klagen waren vergebens: Inzwischen steht Bauvorhaben in der Startlöchern.

Femern A/S, die dänische Firma, die mit der Planung des Baus betraut ist, hat nun Bilder von der Baustelle veröffentlicht, auf denen der aktuelle Stand zu sehen ist. Das gefällt viele Fehmarn-Fans überhaupt nicht.

Fehmarn: Luftaufnahmen der Baustelle

Luftaufnahmen zeigen die riesige Baustelle von oben. In dem Facebook-Beitrag heißt es in der deutschen Übersetzung: „Die Gesamtfläche der Baustelle umfasst etwa 300 Fußballfelder und wird zu einem der größten Europas. Die Fabrik selbst, wo die Tunnelelemente gegossen werden müssen, füllt mehr als 7.000 Pakethäuser.“

Der Beitrag hat sehr viele Likes erhalten. Bei manchem Fehmarn-Fan hat er aber auch Zorn ausgelöst.

+++ Usedom-Fans erhalten Hammer-Nachricht, doch die Freude ist verhalten – „Ich hätte Angst“ +++

In einer Facebook-Gruppe für Fans der Insel ist von „Umweltvernichtung“ und „Schwachsinn“ die Rede. Fehmarn werde nicht mehr so sein wie es war, heißt es in einem Kommentar.

-------------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete
  • Der 17,6 Kilometer lange Fehmarnbelttunnel soll Fehmarn mit der dänischen Insel Lolland verbinden; die Eröffnung ist für 2029 geplant

-------------------

Umweltpolitisch ist das Vorhaben vor allem in Schleswig-Holstein umstritten. Auf dänischer Seite gab es für den Tunnel bereits seit 2015 ein Baurecht, auf deutscher Seite wurden die verbliebenen Klagen erst vor einem halben Jahr abgewiesen.

-------------

Mehr News von der Ostsee:

Rügen: „Bittere Realität“ auf der Insel – Menschen gehen auf die Barrikaden

Strand: Frau macht Freudensprünge – wegen eines spektakulären Fundstücks!

Vatertag an der Nordsee und Ostsee: Polizei mit klarer Warnung

-------------

Auf Fehmarn standen die Stadtvertreter der Insel dem Bau bereits seit 2005 kritisch gegenüber. In einem Beschluss von damals wurde das Bauprojekt offiziell von den Vertretern abgelehnt. Dieser Beschluss ist nun Vergangenheit. Es hat sich jüngst nochmals etwas getan. Mehr dazu erfährst du >>> hier. (kbm)