Rewe in Kiel: Mann kommt zu seinem Auto zurück und sieht Unglaubliches – „Um Gottes Willen!“

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Heftige Aufnahmen aus der Landeshauptstadt Kiel! Als ein Mann am Freitag in sein Auto bei Rewe einsteigen wollte, traute er seinen Augen kaum.

Nachdem er es für ein paar Stunden auf dem Rewe-Parkplatz zurückgelassen hatte, war das Fahrzeug völlig verunstaltet. Nun bittet der Besitzer andere Menschen aus Kiel um Mithilfe.

Kiel: Auto zerkratzt und besprüht

Zwischen 16 und 20 Uhr hatte der Mann seinen weißen Audi unbeaufsichtigt auf dem Parkplatz vor dem Rewe-Center am Winterbeker Weg stehen gelassen. Als er zurückkam, traf ihn der Schlag.

+++ Flensburg: Beliebte Bar sorgt mit Corona-Statement für Aufruhr! „Peinlich“ +++

Zahlreiche Kratzer sind im Lack zu sehen. Mit Sprühfarbe haben der oder die Täter zudem das komplette Auto verunstaltet. Die goldenen Streifen ziehen sich einmal quer um das Fahrzeug. Selbst für eine obszöne Kritzelei war sich der unbekannte Urheber nicht zu schade.

--------------

Das ist Kiel:

  • Kiel ist Landeshauptstadt und auch bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein
  • Hier leben rund 246.300 Menschen
  • Die Stadt ist ein bedeutender Stützpunkt der Marine
  • Kiel ist bekannt für den Handballverein THW Kiel und den Fußballclub Holstein Kiel
  • Jährlich lockt die Kieler Woche viele Besucher an

--------------

Mit einer Bitte hat sich der Besitzer deshalb nun an andere Kieler gewandt. „Hat jemand einen/mehrere mutmaßliche Täter gesehen? Wir würden uns über alle Hinweise freuen“, heißt es dazu in einem Facebook-Beitrag. Außerdem richtet sich der Mann direkt an den Vandalen: „An den Täter: Solltest du ein persönliches Problem haben, so schreibe mir eine private Message.“

Kiel: „Kein Respekt vor anderem Eigentum“

In den Kommentaren unter dem Post drücken die Menschen ihr Unverständnis über den Vorfall aus. „Einfach ohne Worte. Was zur Hölle stimmt denn nicht mit den Leuten?“, fragt sich eine Kielerin.

„Ach du liebes Bisschen. Um Gottes Willen! Also das kann auch einfach Neid sein“, heißt es außerdem. „Kein Respekt vor anderem Eigentum“, meint eine andere Frau.

--------------

Mehr News aus Kiel und dem Norden:

--------------

Bei der Vandalismus-Attacke handelt es sich offenbar um einen Einzelfall. Andere Autos wurden nicht beschädigt. Ob der Vorfall bereits bei der Polizei gemeldet wurde, ist nicht bekannt. (mik)