Veröffentlicht inNorddeutschland

Kiel: Supermarkt verärgert Kunden mit DIESER Aktion – „Was für eine Frechheit!“

Kiel-Supermarkt.jpg
Ein Laden in der Citti-Meile in Kiel sorgte für Empörung (Symbolbild) Foto: Penofoto/Imago

Kiel. 

Eigentlich klingt es wie ein gutes Angebot. Doch die Werbetafel, die den Menschen im Kieler Einkaufscenter Citti-Park auffiel, stieß nicht nur auf Begeisterung.

Darauf angepriesen werden nämlich Gesichtsmasken. Medizinische Einweg-OP-Masken, genauer gesagt, im 50er-Pack. Allerdings für den stolzen Preis von 79,99 Euro.

Kiel: Shoppingcenter bietet OP-Masken in Großpackung an

Ein Kunde sah die Werbetafel und musste sofort an die Ärzte denken, die in den vergangenen Wochen immer wieder betont hatten, wie schwer es sei, an solche Masken zu kommen. Er wurde wütend, machte ein Handyfoto und postete es bei Facebook.

–––––––––––––

Weitere News aus Hamburg:

–––––––––––––

„Mich würde wirklich mal interessieren, wie ihr das einschätzt“, schrieb der Mann zu dem Bild. Und die Kommentare ließen nicht lange auf sich warten.

Viele Kieler kommentierten den Beitrag

Viele Facebook-Nutzer aus Kiel waren ganz auf der Seite des Mannes. „Es ist eine Schweinerei, dass hiermit auch noch Profit gemacht wird“, kritisiert etwa eine Nutzerin. Eine weitere stimmt zu: „Man kann’s auch preislich übertreiben, hab 24 Euro für 40 Stück gezahlt, und da war ich noch bei den teuren dabei!“

Ein anderer Nutzer hingegen merkt an: „Die Nachfrage / der Absatz wird es regeln. Wenn Leute die trotzdem kaufen, sind sie noch nicht teuer genug.“

Der Preis ärgert viele Menschen besonders

Doch ist es nun Abzocke von Seiten des Verkäufers? Mehrere Menschen kommentieren, wie es zu dem knackigen Preis kommen könnte. Eine Nutzerin, die in einer Apotheke arbeitet, kommentiert: „Bei uns kommen jeden zweiten Tag Referenten in die Apotheke, die diverse Masken von FFP2 bis OP-Maske zur sofortigen Lieferung anbieten. Das Problem sind nur die überteuerten Preise.“

Bestätigung bekommt sie von einer weiteren Frau: „Ich arbeite dort. Der Einkaufspreis ist zur Zeit so hoch!“

Einkaufspreise für Masken stiegen astronomisch

Aber der Beitragsersteller war ja weniger durch den teuren Preis verärgert, sondern weil die OP-Masken an Privatmenschen verkauft werden und nicht an medizinisches Personal. Nicht alle Kieler stimmen ihm da zu. „Ist super, da auch für Otto-Normalbürger Maskenpflicht besteht. Also hat Citti den richtigen Einkauf gemacht“, lautet etwa eine Antwort. Und ein weiterer Kommentar lautet: „Mittlerweile schwingt jeder die Moralkeule.“

https://www.facebook.com/groups/Kielbook/permalink/3646059595423387/

Eine Nutzerin jedoch ist ganz auf der Seite des Fotografen: „In Altenheimen und Arztpraxen Mangelware… ich ärgere mich über jeden, der ohne ersichtlichen Grund mit medizinischen Masken rumrennt. Unser Pflegeheim im Ort hat nach Spenden für genähte Masken gerufen, um sich und die Bewohner schützen zu können…“

Verboten ist der Handel mit medizinischen Masken aber nicht. Deshalb kann man sich über solche Angebote natürlich ärgern – verhindern kann man sie nicht. (wt)