Lauenburg: Michel (20) erhält einen Anruf, der sein Leben verändert – jetzt braucht er dringend Hilfe

Michel spielt gerne Fußball, engagiert sich bei der Feuerwehr und steckt mitten in der Ausbildung, als er eine schlimme Diagnose erhält.
Michel spielt gerne Fußball, engagiert sich bei der Feuerwehr und steckt mitten in der Ausbildung, als er eine schlimme Diagnose erhält.
Foto: IMAGO / Norbert Schmidt, DKMS (Montage MOIN.DE)

Michel braucht dringend Hilfe. Der 20-Jährige aus Sirksfelde im Kreis Herzogtum Lauenburg hat eine niederschmetternde Diagnose erhalten: Aplastische Anämie, eine schwere Erkrankung des blutbildenden Systems. Sie kann für Patienten tödlich enden. Eine mögliche Rettung ist eine Stammzellentransplantation.

Deshalb ist der junge Mann aus dem Kreis Lauenburg in Schleswig-Holstein auf der Suche nach einem passenden Stammzellspender- oder einer passenden -spenderin.

Lauenburg: Feuerwehr, Fußball, Ausbildung – mitten im Leben

Die Suche läuft über die DKMS. Die internationale gemeinnützige Organisation hat sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben.

+++ Lübeck: Archäologen entdecken fast 80 Jahre alte Nusstorte – doch das ist noch nicht alles +++

Sie stellt Michel als hilfsbereiten jungen Mann vor, der sich seit vielen Jahren bei der freiwilligen Feuerwehr engagiert und leidenschaftlich Fußball bei der SG Wentorf-S./Schönberg spielt. Er befindet sich mitten in der Ausbildung zum Elektriker, als sein Leben plötzlich aus den Fugen gerät.

Begonnen hatte es mit einem Ausschlag auf der Haut, es folgten Blutergüsse. Eine Blutprobe brachte dann die Diagnose Aplastische Anämie. „Ich war gerade am Lernen, als ich den Anruf bekam. Ich musste sofort ins Krankenhaus“, sagt Michel der „Hamburger Morgenpost“ (Mopo).

Michael aus dem Kreis Lauenburg gibt nicht auf

Zurzeit bekommt Michel dreimal wöchentlich Bluttransfusionen, um ihm vorübergehende Besserungen zu verschaffen. „Ewig wird das aber nicht möglich sein“, schreibt die DKMS in ihrem Hilfeaufruf. „Sollte keine passende Stammzellspenderin oder kein passender Stammzellspender gefunden werden, kostet es Michel das Leben.“

Michel gibt nicht auf. Er hat Hoffnungen. Im Gespräch mit der „Mopo“ sagt er: „Zuerst dachte ich, dass mein Leben nun bald vorbei ist. Aber ich habe Hoffnungen. Zum Glück gibt es doch Möglichkeiten, wieder gesund zu werden. Seitdem warte ich die Zeit ab. Und das ist das Schlimmste an der ganzen Sache.“

+++ Rostock: Mann betritt ein Geschäft – schockierte Verkäuferin ruft sofort die Polizei +++

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes
  • Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland gehört zu Schleswig-Holstein
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr
  • Mit knapp 100 Kilometern Länge durchquert der Nord-Ostsee-Kanal ganz Schleswig-Holstein

------------------

94.891 zweite Lebenschancen gab es durch DKMS-Stammzellspenderinnen und -spender bereits, wie die Organisation schreibt. Wir wünschen Michel von Herzen, dass er auch eine erhält.

-------------------------

Mehr News aus dem Norden:

-------------------------

Mehr Informationen zum Thema Stammzellspende und zur Registrierung, um Michel und anderen Betroffenen zu helfen, findest du >>> hier. (kbm)