Lübeck: Mann am Ostsee-Strand bringt Menschen in Aufruhr – weil er DAS tut

Am Samstag haben sich am Badesteg in Lübeck-Travemünde kuriose Szenen abgespielt (Symbolbild).
Am Samstag haben sich am Badesteg in Lübeck-Travemünde kuriose Szenen abgespielt (Symbolbild).
Foto: imago images/Susanne Hübner

Alarm in Lübeck-Travemünde! Gleich mehrere Menschen haben sich am Samstagmittag bei der Polizei gemeldet.

Der Grund: In voller Bekleidung und mit Gepäck war ein Mann war Ostsee-Strand von Lübeck-Travemünde an das Ende des Badestegs gegangen. Was er dann tat, bereitete den Menschen große Sorgen.

Lübeck: Mann löst Großaufgebot aus

Vom Badesteg sprang der Mann mit voller Montur ins Wasser und wollte offenbar auf das offene Meer hinaus schwimmen. Sofort rückten laut „hl-live.de“ Feuerwehr, Taucher, Seenotretter und ein Rettungshubschrauber zum Einsatzort aus.

+++ Nordsee: Küstenorte schließen sich zusammen – Urlauber werden davon profitieren +++

Doch die Suche nach dem Mann war schnell beendet. Denn statt auf das offene Meer hinaus, schwamm der Mann wieder an den Strand in Travemünde zurück.

-----------------------

Das ist Lübeck:

  • Flächenmäßig ist Lübeck die größte Stadt Schleswig-Holsteins
  • Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt
  • Die Hansestadt zählt 1800 denkmalgeschützte Gebäude
  • Lübeck zählt rund 220.000 Einwohner

-----------------------

Dort stieg er, noch immer komplett bekleidet, aus der Ostsee, die zu diesem Zeitpunkt eine Temperatur von 15 Grad hatte.

Keine Ermittlungen gegen Mann in Lübeck

Was ihn zum Umdenken bewegte, ist nicht bekannt. Von der Polizei wurde der Mann dem Rettungsdienst übergeben. Weil er leicht unterkühlt war, wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Was den Mann zu dieser Aktion bewegte, ist laut „hl-live.de“ unbekannt. Weitere Ermittlungen der Polizei gibt es demnach nicht, weil bekleidetes Baden in der Ostsee – auch mit Gepäck – nicht verboten sei.

---------------

Mehr News aus Lübeck und dem Norden:

---------------

Aufsehen hat der Mann in Lübeck aber auf jeden Fall erregt. (mk)