Manuela Schwesig: Nur wenige wissen, dass sie vor ihrer Politik-Karriere etwas ganz anderes machte

Manuela Schwesig ist Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern (MV).
Manuela Schwesig ist Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern (MV).
Foto: imago images/Christian Spicker

Den meisten dürfte Manuela Schwesig ein Begriff sein. Die 46-Jährige ist SPD-Politikerin und Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Doch vor ihrer Politikkarriere versuchte sich Manuela Schwesig als 15-Jährige in einer ganz anderen Branche: Der Schauspielerei.

Manuela Schwesig: DAS machte sie vor ihrer Politikkarriere

Das wissen sicherlich die wenigsten: Manuela Schwesig spielte in dem Spielfilm „Verbotene Liebe“ mit. Dort hatte sie eine kleine Nebenrolle.

+++ Sylt: Die Insel will lockern – doch dagegen regt sich nun Protest von IHNEN +++

Der Jugendfilm stammt von Regisseur Helmut Dziuba. Die DEFA war die Deutsche Film AG in der DDR.

---------------

Das ist Manuela Schwesig:

  • Manuela Schwesig wurde am 23. Mai 1974 in Frankfurt (Oder) geboren
  • Aufgewachsen ist sie in Seelow in der DDR auf
  • Sie gehört seit 2003 dem Vorstand des SPD-Kreisverbands Schwerin an und seit 2005 dem Vorstand der SPD Mecklenburg-Vorpommern
  • von 2008 bis 2013 war sie Landesministerin in Mecklenburg-Vorpommern und von 2013 bis 2017 Bundesfamilienministerin unter Angela Merkel
  • seit dem 4. Juli 2017 ist Schwesig Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzende der SPD Mecklenburg-Vorpommern
  • In beiden Ämtern ist sie die Nachfolgerin von Erwin Sellering

---------------

In dem Streifen geht es um die 13-jährige Barbara und den 18-jährigen Georg. Beide sind Nachbarn und mögen sich sehr. Aus Freundschaft wird danach Liebe.

Manuela Schwesig im Film „Verbotene Liebe“

Doch wegen Barbaras Alter ist die Beziehung in den Augen der Gesellschaft unsittlich. Die beiden schlafen zum ersten Mal miteinander. Die Eltern bereiten dem Paar Probleme. Der Höhepunkt ist, dass Barbaras Vater anschließend Georg anzeigt.

Auch Manuela Schwesig ist trotz ihrer kleinen Nebenrolle zu sehen.

Schwesig wuchs mit ihrem Bruder in Seelow im heutigen brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland auf. Ihr Vater war Schlosser, die Mutter Verwaltungsangestellte. Seit 2003 gehört sie zum Vorstand des SPD-Kreisverbands Schwerin und seit 2005 dem Vorstand der SPD-Mecklenburg-Vorpommern an.

Manuela Schwesig: Seit 2017 Ministerpräsidentin

Von 2008 bis 2013 war sie Landesministerin in Mecklenburg-Vorpommern und von 2013 bis 2017 Bundesfamilienministerin unter Angela Merkel.

---------------

Mehr News aus Norddeutschland:

----------------

Seit dem 4. Juli 2017 ist Schwesig Ministerpräsidentin des Landes MV und Vorsitzende der SPD MV. Wer weiß, wo sie heute stehen würde, wenn sie stattdessen eine Schauspielkarriere angestrebt hätte. (oa)